Sven 05.11.2015 12:58 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,57 Sterne

Amazon Prime Music startet in Deutschland

Amazon hat seinen Musikstreamingdienst Amazon Prime Music in Deutschland gestartet. Prime-Mitglieder können nun auf über 1 Million Songs per App (App Store Link) auf dem iPhone, Fire TV oder über den Browser auf dem Mac oder PC zugreifen. Die Anwendung ist als Universal-App auch für das iPad geeignet und erfordert mindestens iOS 7. Damit können auch ältere iPhone 4 das Zusatz-Angebot nutzen. Derzeit kostet die Prime-Mitgliedschaft in Deutschland knapp 50 Euro und schließt neben der bevorzugten Belieferung auch einen Video-on-Demand-Dienst, eine Foto-Cloud und vergünstigten Express-Versand ein.

Dünnes Angebot für wenig Geld

Das Musikangebot ist mit 1 Million Titeln nicht besonders umfangreich, allerdings können sich die automatisierten Radios durchaus sehen (und vor allem hören) lassen. Hier findet sich für nahezu jeden Geschmack etwas und die Genres sind recht fein abgestimmt. Zugriff haben Anwender auch auf ihre Musikbibkliothek. Wer bereits mal eine CD bei Amazon gekauft hat, der findet die gerippte Version bereits in der Bibliothek vor und kann diese direkt streamen.

Amazon Prime Music keine Konkurrenz zu Apple Music

Im Gegensatz zu voll ausgebauten Streaming-Diensten wie beispielsweise Apple Music ist das Angebot allerdings zu dünn. Man merkt dem Service bei längerer Benutzung deutlich an, dass es sich um ein Add-On für Prime-Kunden und nicht um ein eigenständiges Produkt handelt. Manche Ecken sind etwas lieblos gestaltet. So gibt es kaum kuratierte Playlistst. Das ist eine der großen Stärken von Apple Music.

Als kostenlose Zugabe für ein ohnehin bestehendes Prime-Abo ist Amazon Prime Music aber durchaus interessant.