Sven 26.10.2015 19:44 Uhr
News von

3 Bewertungen
4,67 Sterne

Fehler in Update deaktiviert Alarme

Böse Panne! Wenn Anwender sich dafür entscheiden, das iPhone über Nacht auf eine neue iOS-Version zu updaten, gehen unter Umständen eingestellte Wecker flöten. Das ist natürlich besonders ärgerlich für Menschen, die sich auf den iPhone-Wecker verlassen. Aufgetaucht ist der Fehler vor allem letzte Woche in dem von Apple ausgerollten Update auf iOS 9.1. Da es sich um ein Minor-Update (also ein Versionssprung hinter dem Punkt) handelte, haben einige Anwender von der Funktion Gebrauch machen wollen, das iPhone über Nacht auf den aktuellen Software-Stand zu bringen. Das Ergebnis: Wecker wurden deaktiviert und es wurde reihenweise verschlafen.

Twitter-Frust: iOS-Update deaktiviert Wecker

Viele Twitter-Nutzer haben auf dem sozialen Netzwerk ihrem Frust Luft gemacht. Denn das besonders Ärgerliche ist, dass es bei weitem nicht das erste Mal ist, dass Apple in Verbindung mit der Uhrzeit patzt. Aktuellstes Beispiel ist die nicht bei allen Anwendern korrekt vorgenommene Umstellung von der Sommer- auf Winterzeit. Und auch in der früheren Vergangenheit hatten iOS-Geräte immer mal wieder Probleme mit deaktivierten und verspäteten Weckern. Die Sache mit der Uhrzeit entwickelt sich fast schon zu einem Running Gag beim iPhone-Hersteller aus Cupertino.