Sven 26.10.2015 7:06 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,50 Sterne

Apple Music für Android: So sieht es aus

Die Kollegen von MobileGeeks haben einen ersten Blick auf die noch nicht veröffentlichte Android-Version von Apple Music werfen können. Apple hatte angekündigt, den Streaming-Dienst auch auf das Google-Betriebssystem zu portieren. Damit wäre das die zweite Android-App (nach Move-to-iOS). Da Android ein gänzlich anders konzipiertes Betriebssystem ist, sieht die Benutzeroberfläche auch entsprechend anders aus. Apple hat hier versucht einen Kompromiss zwischen den beiden Design-Welten zu finden. Und es auch ganz gut hinbekommen. Findet zumindest unsere Redaktion.

Vollwertiges Apple Music – mit beats 1 Radio

Die Features von Apple Music sind auf den beiden Plattformen nahezu identisch. beats 1 Radio, kuratierte Wiedergabelisten, Apple Music Library (Speicherung der eigenen Titel in der Cloud) – alles da. Einzig einen fehlenden Equalizer bemängeln die Kollegen. Dafür ist aber unter iOS nicht die Musik-App zuständig, sondern das Betriebssystem. Offenbar ist hier ein deutlicher Unterschied gegenüber Android zu erkennen.

Die Abrechnung der monatlichen Abogebühren wird aber aller Voraussicht nach genauso funktionieren, wie auf einem iPhone. Ohne eine gültige Apple ID funktioniert Apple Music natürlich ebenfalls nicht. Ob man die Apple ID direkt beim ersten Start der App anlegen kann, war bislang nicht herauszubekommen.

Apple Music Library Login geht (noch) nicht

Auch das Einloggen in die eigene Mediathek hat in der Vorabversion, die zum Test zur Verfügung stand, noch nicht richtig funktioniert. Die Kollegen spekulieren hier aber über ein Serverproblem. Offenbar kann sich die Android-App noch nicht gültig als Apple Music Abspielsoftware authentifizieren. Dass das Feature ganz wegfallen könnte, halten wir indes für unwahrscheinlich.

Wann Apple Music für Android in Googles App Store veröffentlicht wird, ist allerdings unbekannt. Der iPhone-Hersteller hat als Veröffentlichungstermin nur vage den Herbst angegeben. Es könnte also jeden Tag soweit sein. Apple möchte mit dem Angebot für Android Spotify und der pbrigen Konkurrenz (auch Google selbst) weitere Kunden abjagen. Schließlich ist es von einem begeisterten Apple Music – Kunden bis zu einem iPhone-Nutzer kein allzu weiter Weg mehr.

(Quelle MobileGeeks)