Sven 25.10.2015 12:48 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,25 Sterne

iPhones schlingern erneut bei der Zeitumstellung

Wer heute morgen trotz des Sonntags einen Wecker gebraucht hat, der hätte gut und gerne eine Stunde zu früh geweckt werden können. Wie ein ebenfalls auf iPhone-Themen spezialisiertes Blog meldet, hätten sich einige Nutzer darüber beschwert, dass die Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit erneut nicht reibungslos über die Bühne gegangen sei. Es ist leider nicht das erste Mal, dass Apple bei der Zeitumstellung patzt. Schon mehrfach mussten Anwender über eine nicht erfolgte Zeitumstellung, ausfallende Wecker und andere Ärgernisse rund um die eingestellte Systemzeit klagen.

Mehrfach Ärger mit der Zeitumstellung in iOS

Schon iOS 4.1 machte seinerzeit Ärger mit der wechselnden Uhrzeit, auch iOS 7 hatte damit Probleme, die Apple einfach nicht in den Griff bekommen hat. Nun ist also iOS 9, 9.0.1, 9.0.2 und 9.1 betroffen. Da es sich um ein Problem handelt, dass sich nicht bei allen Anwendern zeigt, sondern vermutlich nur in bestimmten Konstellationen zum Vorschein kommt, ist die Fehlerbehebung für Apple schwierig. Das soll aber keine Entschuldigung sein, denn schließlich sind iPhones Premium-Smartphones mit einem Premium-Preis. Da können Anwender eine fehlerfreie Zeitumstellung schlicht erwarten.

Abhilfe in den iOS 9 Systemeinstellungen

Bei wem die Zeitumstellung nicht korrekt funktioniert hat, der muss einen Abstecher in die Systemeinstellungen machen. Hier genügt es unter Allgemein –> Datum und Uhrzeit den Schalter „Automatisch einstellen“ zu deaktivieren. Danach sollte sich das iPhone von alleine wiederfinden. Schließlich bekommt es über GPS und NTP-Server stets die korrekte Uhrzeit mitgeteilt.

Hoffentlich patzt Apple nicht auch bei der bevorstehenden Umstellung auf die Sommerzeit. Denn hier würden Anwender vermutlich reihenweise um eine Stunde verschlafen.

(Quelle: appgefahren.de)