Sven 31.08.2015 20:03 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,60 Sterne

Umstrittenes Adblock Plus mit werbeblockendem Browser

Der Entwickler der bekannten und umstrittenen Werbeblockers Adblock Plus will einen eigenen Browser veröffentlichen, der Werbung auf mobilen Webseiten unterdrücken soll. Damit möchte der Hersteller Apple offenbar zuvorkommen. Der iPhone-Hersteller plant in iOS 9, der für September erwarteten neuen Version seines Mobilbetriebssystems, eine ähnliche Funktion in Safari einzubauen. Der Standardbrowser auf dem iPhone soll aufdringliche Werbeanzeigen herausfiltern.

Content-Anbieter kritisieren Apple und Adblock Plus

Was manchen Anwender freut, stößt bei vielen kostenlosen Webangeboten auf scharfe Kritik. Denn Blogs, Portale und Newsseiten, die aufwendig recherchierte Artikel aufbereiten, finanzieren sich über Werbung. Können sie das nicht, überleben die für Anwender kostenlosen Inhalteanbieter nicht. Auch wir von iphone-tricks.de leben buchstäblich von den Umsätzen aus Werbung, stehen dem Blockieren von Werbung also durchaus kritisch gegenüber. Wer uns unterstützen möchte, der schaltet daher seinen Werbeblocker freundlicherweise ab.

Umstrittener Anbieter von Werbeblockern

Umstritten ist Adblock Plus aber auch von Anwenderseite: Einzelne Werbetreibende können sich gegen Entgelt auf eine so genannte Whitelist setzen lassen. Dann kommt die Werbung doch bei den Websurfern an. Viele Nutzer empfinden dieses Einkaufen in Ihren Browser als Verrat des Softwareherstellers gegenüber den Anwendern.

Google beispielsweise, einer der größten Betreiber eines Werbenetzwerkes, hat eine Erweiterung von Adblock Plus für Firefox auf Android aus dem Play Store geworfen. Die Begründung: die Software würde andere Programme stören.