Sven 26.08.2015 8:45 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,50 Sterne

Apple lädt mehr Besucher zur Vorstellung des iPhone 6s

Die Locations, an denen neue iPhones in der Vergangenheit vorgestellt wurden, fassten für gewöhnlich zwischen 1400 und 2400 Menschen. So beispielsweise im Yerba Business Center in San Francisco oder das Flint Center in Cupertino. Um dort mehr Zuschauer unterzubringen, hatte der iPhone-Hersteller für die Präsentation der Apple Watch eigens einen Anbau konstruiert. Diese Aktion hat rund 1 Million US-Dollar gekostet. Nun steigen die Verantwortlichen offenbar auf größere Räumlichkeiten um. Im zuständigen Planungsbüro von San Francisco fanden sich Unterlagen, die eine „private Veranstaltung“ vom 4. bis zum 13. September 2015 anmeldeten. Und zwar im Bill Graham Civic Auditorium.

Äpfel statt Sterne an den Fenstern

Interessanterweise sollen die Fenster des Hauptsaals mit überdimensionalen Sternen verkleidet werden. Diese könnten ohne weiteres zu angebissenen Äpfeln mutieren. Bis zu 7000 Menschen fasst dessen größter Sitzungssaal. Eine Menge Zuschauer also für die beiden Smartphone Topmodelle iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Mit dieser rund dreifachen Zuschauerzahl könnte Apple dem gesteigerten Interesse der Öffentlichkeit entgegen kommen. Einerseits. Und andererseits mehr Journalisten von den neuen Produkten überzeugen, die im Anschluss mit positiver Berichterstattung Werbung machen.

Nicht nur neue iPhones

Doch nicht nur neue iPhones wird es zu sehen geben. Ein klassisches „one more thing“ (dürfen wir das nach dem Patentantrag von Swatch überhaupt noch verwenden?) könnte das Apple TV werden. Gerüchten zufolge will Apple dem Medienplayer eine neue Oberfläche basierend auf einem vollwertigen iOS 9 verpassen. Damit wäre dann auch ein App Store auf der kleinen Set-Top-Box möglich. Und so wiederum der Angriff auf andere Anbieter, allen voran Amazon, das mit seinem Fire TV in der Vergangenheit eine Menge Kunden gewinnen konnte. Hier könnte Apple verlorenen Boden wiedergutmachen.

Alles zu den neuen iPhones lest ihr in unserem großen Gerüchte-Round-Up.