Sven 22.08.2015 21:23 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,20 Sterne

Apple tauscht Kamera bei iPhone 6 Plus

Apple hat ein Austauschprogramm für bestimmte Modellreihen des iPhone 6 Plus aufgelegt. Die Kameralinsen sollen nach einiger Zeit einen Defekt aufweisen und unscharfe Bilder produzieren. Betroffen von dem Defekt ist die rückwärtige Hauptkamera, die im Phablet flexibel gelagert ist und so noch schärfere und verwacklungsfreie Bilder verspricht. Apple spricht von einem „geringen Prozentsatz“ betroffener iPhone 6 Plus. Eine genaue Zahl nennt der Hersteller freilich nicht.

Auf der entsprechenden Support-Seite des iPhone-Herstellers warten genaue Informationen, welche Seriennummern betroffen sind und wie der kostenlose Austausch im Apple Store und bei autorisierten Fachhändlern abgewickelt werden soll. Die betroffenen Geräte wurden vor allem zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft, stammen also aus einer frühen Charge. Wer einen weiteren Defekt an seinem iPhone hat, der muss diesen zuerst reparieren lassen, sonst wird die iSightKamera nicht von Apple ausgetauscht.

Wer sein iPhone nicht in Deutschland gekauft hat, den kann Apple dazu anhalten, das Telefon in dem Land des Kaufs reparieren zu lassen. Unserer Erfahrung nach ist der Hersteller jedoch sehr kulant, was solche Dinge angeht – letzten Endes landet der Umsatz doch ohnehin in der selben Tasche.