Sven 23.07.2015 6:29 Uhr
News von

6 Bewertungen
4,33 Sterne

iPhone das meistverkaufte Smartphone – schon monatelang

Bereits seit zehn Monaten in Folge ist das aktuelle iPhone-Modell 6 an der Spitze der Verkaufscharts. Das bestätigt eine Studie des Marktforschungsinstitutes Counterpoint, Demzufolge dominieren die beiden Apple-Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus die Verkaufscharts, während die Konkurrenz auf den Plätzen landet. Das Samsung Galaxy S6 und das Modell mit dem Zusatz „Edge“ folgen auf den Plätzen drei und vier. Auf Rang fünf kommt dann nochmals ein iPhone – das iPhone 5s, welches von Apple als günstiges Einsteigergerät immer noch verkauft wird, findet immer noch zahlreiche Liebhaber.

Im Gegensatz zu vergangenen Jahren konnte Samsung die Dominanz der Kalifornier diesmal nicht brechen. Denn es ist laut der Marktforscher völlig normal, dass ein neues iPhone sofort ein Renner wird; diese Vormachtstellung verliert es meist im Frühjahr nach Veröffentlichung. Apple hat aber mit der 6er-Serie einen echten Hit gelandet. Die größeren Displays der Smartphones scheinen das zentrale Verkaufsargument schlechthin zu sein und viele neue Käufer zu überzeugen.

Den koreanischen Mischkonzern Samsung bringt die Statistik in arge Bedrängnis, hatten die Asiaten doch versucht, mit dem Modell Galaxy S6 Edge einen Konterpart zu Apples hochpreisigen iPhones zu etablieren. Offenbar war das nicht von Erfolg gekrönt. Wer über 700 Euro für ein Smartphone ausgeben möchte, der greift allem Anschein nach lieber gleich zu einem iPhone – zumal Samsung bisherige Verkaufsargumente wie einen wechselbaren Akku und Speicher zum Nachrüsten in Form von SD-Karten ebenfalls weggestrichen hat. Ein „schwerer Schlag“ für Samsung, da die beiden S6-Modelle die einzigen sind, die in den Top Five zu finden sind. Das S5 schafft es nur auf Platz 7 und das Galaxy Note 4 landet auf Platz 8.