Sven 21.07.2015 14:10 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,50 Sterne

„Künstler“ recycelt altes Album von Jessica Simpson – und es klappt

Kennt ihr die Sängerin Lucia Cole? Nein? Dabei konnte man ihr neues Album bis vor kurzem bei iTunes kaufen. Wobei „neu“ hier eher gelogen ist. Denn Miss Cole hat schlicht und einfach ein Album von Jessica Simpson recycelt und als ihr eigenes Werk verkauft sowie bei Streaming-Diensten wie Spotify und TIDAL eingestellt. Ganz schön dreist, oder? Die Original-Titel, die Lucia Cole für diesen Zweck gekapert hat, sind allesamt von Jessica Simpson und stammen aus 2000. Die Titel der Songs wurden nur geringfügig abgewandelt.

In Apple Music und iTunes ist das „Werk“ von Lucia Cole mittlerweile verschwunden, Amazon führt es noch und bei Spotify kann man es noch browsen, aber nicht mehr abspielen. Wie es dazu kommen kann, dass man Songs eines anderen Künstlers schlicht kidnappen kann, ist die Frage. Offenbar gibt es keine Kontrollen, wenn man ein Album über iTunes Connect oder die Pendants von Amazon und Spotify einstellt. Dass aber auch berühmte Persönlichkeiten auf einen solchen Fake reinfallen, ist fast schon tröstlich: Shaquille O’Neill, legendärer Center der L.A. Lakers und Orlando Magic, verglich das Album von Lucia Cole auf Twitter mit Mariah Carey.

Vom schlechten Musikgeschmack eines Basketballers im Ruhestand einmal abgesehen, zeigt dieser Fall auf, dass es an den Sicherheitsvorkehrungen der StreamingAnbieter und Online-Shops wie iTunes noch einiges zu verbessern gibt. Unbekannt ist leider auch, ob und wie viel Tantiemen an die falsche Künstlerin geflossen sind und ob diese zurückbezahlt und an den tatsächlichen Urheber, Frau Simpson, weitergegeben werden müssen.

(Bildmaterial: Digital Music News)