Sven 25.06.2015 21:12 Uhr
News von

6 Bewertungen
4,33 Sterne

Taylor Swifts „1989“ doch in Apple Music

Nun also doch. Das Pop-Sternchen Taylor Swift veröffentlicht sein aktuelles Album „1989“ doch in Apple Music. Nachdem die Künstlerin den iPhone-Hersteller per Blogbeitrag dazu bewogen hatte, Künstler auch in der kostenlosen Probephase des Musikdienstes zu entlohnen, hat sie sich offenbar entschieden auch ihr aktuelles Album bei Apple Music zu veröffentlichen. Im sozialen Netzwerk Twitter verkündete die junge Künstlerin entsprechendes. Möglicherweise wollte die Künstlerin nach dem Einknicken Apples ebenfalls Zugeständnisse machen.

Um zu verstehen, warum ausgerechnet Taylor Swifts Intervention Früchte getragen hat, genügt ein Blick in die aktuellen Charts. Ganze vier Singles aus dem aktuellen Album „1989“ haben es auf Platz eins der US-Hitlisten gebracht. Dieser Umstand und das gute Verhältnis zwischen Taylor Swift und Apple haben sicher dazu beigetragen, dass der Mac-Hersteller seine Meinung hinsichtlich der Entlohnung während der drei kostenlosen Probemonate geändert hat. Der Start von Apple Music ohne Taylor Swifts Werke wäre ein herber Prestigeverlust gewesen.

Apple Music startet weltweit am 30. Juni 2015. Voraussetzung hierfür ist ein iPhone, ein iPad  oder ein iPod touch. Auch am Mac kann man Apple Music genießen. Dazu wird es auch für iTunes für Mac eine neue Version geben. Für die iOS Geräte ist iOS 8.4 Voraussetzung.

Auch Apples Konkurrent Spotify hat reagiert: der Musikservice verlängerte die kostenlose Probephase von einem auf zwei Monate. In dieser Zeit können Kunden werbefrei alle Premium Features benutzen. Wer also den Service des Marktführers mal ausprobieren will, der sollte die verlängerte Probephase nutzen.