Sven 01.06.2015 6:50 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,75 Sterne

„Unicode of Death“ – Auch die Apple Watch und WhatsApp betroffen

Der Fehler in den Unicode-Konvertierungsroutinen, der ein iPhone zum Absturz bringen kann, bringt offenbar auch die Apple Watch aus dem Tritt. Wie auch auf dem iPhone sorgt der bloße Empfang und der Versuch, die Nachricht anzuzeigen für einen Neustart der Smartwatch. In der Mitteilungszentrale sollte die Nachricht nicht verbleiben, denn dann startet die Uhr direkt nach dem Boot-Vorgang wieder neu, eine Endlosschleife. Sollte das passieren, rät Apple zu folgendem Vorgehen:

  1. Apple Watch vom iPhone entkoppeln (optional)
  2. Digitale Krone und Seitentaste für 10 Sekunden halten, bis die Uhr neu startet

Diese Vorgehensweise behebt den Fehler zunächst. Auch andere Apps außer die Apple-eigene Nachrichten-Anwendung sind offenbar von der kryptischen Zeichenkette betroffen. Denn die Twitter-App und Snapchat verursachen beim Empfang des „Unicode of Death“ ebenfalls einen Neustart des iPhones. Auch WhatsApp scheint betroffen. In allen Fällen lassen sich die Konversationen im Anschluss an den Empfang der schädlichen Unicode-Nachricht nicht mehr öffnen.

Apple hat einen Patch für das weiter um sich greifende Problem in Aussicht gestellt. Wann iOS (welches auch in einer abgewandelten Form auf der Watch betrieben wird) allerdings wirklich gegen die Sicherheitslücke abgesichert wird, ist noch offen. Bislang ist es Hackern jedoch auch nicht gelungen, den Absturz zu nutzen, um beispielsweise eigenen Code auszuführen und das iPhone zu übernehmen. Deswegen ist die Lücke lediglich als „lästig“ einzustufen.