TIPP: Das iPhone 8 für weniger als 5 €
Sven 11.05.2015 5:37 Uhr
News von

11 Bewertungen
4,55 Sterne

Apples Musikstreaming: Doch mit kostenlosem Angebot

Alle Informationen, die wir bislang zum Thema Streamingservice bekommen hatten, wiesen darauf hin, dass Apple das Musikstreaming wieder hinter eine Bezahlschranke bringen wollen würde. Wie Re/code nun herausgefunden haben will, plant Apple entgegen den bisherigen Tendenzen durchaus ein kostenloses Angebot. Dieses soll zwar zeitlich begrenzt sein, es markiert jedoch eine Abkehr von der bisherigen Strategie. Außerdem sind solche Testphasen nicht typisch für Apple. Wie lange die kostenlose Probierzeit läuft, weiß aber auch Re/code noch nicht. Andere Musikthemen sind ebenfalls ans Licht gekommen. So plant Apple eine Art eigenes Soundcloud.

Mit dem neuen Cloudservice könnten Nutzer kleine Musikschnipsel oder eigenkreierte Werke auf Apples Server laden, um sie dort einem breiteren Publikum vorzustellen. Derzeit nutzen vor allem DJs die Möglichkeit von Soundcloud, um ihre Mixes online vorzuhalten. Einige Künstler boten neue Alben auch über die Plattform an. Darunter die Beastie Boys. Offenbar gefällt Apple das Konzept. Wie der Dienst im Detail aussehen wird, ist unklar. Mit einem sozialen Netzwerk rund um Musik hat Apple eher schlechte Erfahrungen gemacht. Erinnert sich noch jemand an „Ping“?

Dritte Neuerung, iTunes Radio: Der Service soll endlich in weitere Länder ausgerollt und deutlich erweitert werden. Dazu hat Apple bereits in der Vergangenheit weiteres Personal von BBC akquiriert, um besser betreute Radiosender zu erhalten. Ob iTunes Radio dann auch nach Deutschland kommt, ist unklar.