Sven 21.04.2015 6:14 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,00 Sterne

Nokia plant offenbar Wiedereinstieg in den Smartphone-Markt

Eines vorweg: Nokia und Apple waren nie Konkurrenten. Zu keiner Zeit. Als Nokia den Einsteiger in das Handysegment noch belächelte und sich auf den eigenen Status als unangefochtene Weltmarkt-Nummer-1 in Sachen Handys feiern ließ, mischte Apple mit seinem neuartigen iPhone von Nokia scheinbar unbemerkt den Markt komplett auf. Und auch heute sind die beiden Unternehmen keine Kontrahenten auf Augenhöhe. Nach dem Niedergang des klassischen Handy-Marktes befinden sich Nokias Markenrechte derzeit noch im Besitz von Microsoft. Der Windows-Konzern versucht, die Lumia-Serie mit dem eigenen Windows Phone Betriebssystem an den Mann und die Frau zu bekommen. Doch diese Situation könnte sich ändern, wie Re/code berichtet.

Eine Tochtergesellschaft, Nokia Technologies, möchte ein eigenes Smartphone am Markt positionieren. Die Voraussetzungen dafür scheinen gegeben, denn die Firma hält für den Großkonzern Nokia rund 10.000 Patente. Doch nicht nur das: Auch die Entwicklungen, die die Angestellten bereits vorbereitet haben, sollen laut ehemaligen Mitarbeitern eine Klasse für sich sein.

„They have a lot of great stuff in developmen(…)“
„Sie haben eine Menge tolles Zeug in Entwicklung(…)“
– Richard Kerris, frühere Nokia Führungskraft

Im dritten Quartal 2016 fallen die Markenrechte wieder zurück an Nokia. Dann wäre der Weg frei für Nokias neuen Anlauf, ein konkurrenzfähiges Smartphone zu bauen. Auf welcher technischen Basis die Entwickler arbeiten, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise bleibt Nokia bei Windows Phone. Denn der ehemalige Nokia-Chef (mittlerweile bei Microsoft) Stephen Elop hat sicher ein Interesse daran, dass die zugkräftige Marke weiterhin auf das Microsoft-System setzt. Wir sind gespannt, wie das „tolle Zeug“ bei den Anwendern ankommt und ob Nokia es schafft, wieder eine feste und ernstzunehmende Größe im Handymarkt zu werden.