Sven 20.04.2015 15:39 Uhr
News von

9 Bewertungen
4,33 Sterne

Analyst: Schon drei Millionen Apple Watches verkauft

Carl Howe, Chef von Think Big Analytics, hat einen guten Ruf in der Branche. Seine Vorhersagen und Analysen sind meist recht präzise. Er stützt sich in der Regel auf mehrere Datenquellen. Neben Statistiken von Slice nutzt er Verfügbarkeitsabfragen und zusätzlich noch Informationen des Zulieferers Quanta. So kommt der Analyst auf die beeindruckende Zahl von über 3 Millionen verkaufter Apple Watches. Dabei sind die ersten vorbestellten Modelle noch gar nicht an ihre Käufer ausgeliefert. Der Mix der bestellten Uhren ist ebenfalls interessant (siehe untenstehende Grafik). Den Analysen zufolge, verteilen sich die Verkaufszahlen wie folgt:

  • 1,8 Millionen Apple Watch Sport
  • 1,2 Millionen Apple Watch
  • 0,04 Millionen  (=40.000 Stück) Apple Watch Edition

Bemerkenswert ist, dass die Apple Watch Edition mit einem Verkaufspreis von bis zu 17.000 Euro mit rund 40.000 verkauften Einheiten für nahezu ein Viertel des gesamten Apple Watch Umsatzes verantwortlich ist. Der hohe Preis ist also durchaus lukrativ für den High-Tech-Konzern. Und wer gedacht hat, dass das teure Luxusmodell nur für eine handvoll Käufer interessant sei, der wird durch die Zahlen eines Besseren belehrt.

Am 24. April werden die ersten Vorbesteller ihre Apple Watch iin Händen halten. Dann startet offiziell der Verkauf der Smartwatch. Für den Betrieb der Uhr benötigt der Anwender zwingend ein iPhone ab dem Modell 5. Dass der Boom der Smartwatch gleichzeitig den Umsatz der iPhones anheben würde, war zu erwarten. Auch der Analyst merkt an, dass Apple bis weit in den Sommer hinein, Rückstände und Lieferverzögerungen aufzuarbeiten haben wird. Denn bis dahin, so Howe, könnten nochmals vier Millionen Exemplare der cleveren Uhr verkauft worden sein.