Sven 02.04.2015 18:18 Uhr
News von

1 Bewertungen
1,00 Sterne

Kommt Force Touch nur auf das iPhone 6S Plus

Es ist bislang nur ein Gerücht, dass Apple im Herbst ein Modell mit Namen iPhone 6S veröffentlichen wird. In die Tradition der letzten Jahre würde eine solche Modellbezeichnung und Vorgehensweise jedoch passen. Denn abwechselnd stellt Apple in den letzten Jahren ein Modell mit einem neuen Formfaktor vor, um dieses im Folgejahr mit einem Facelift auf eine „S-Version“ zu aktualisieren. Diese Vorgehensweise will Cupertino allen Gerüchten nach auch dieses Jahr fortsetzen.

Mit iPhone 6S und iPhone 6S Plus kommen also verbesserte Versionen der aktuellen Modellreihe in die Läden. Doch wie bei den aktuellen Modellen können beide Geräte nicht dasselbe. Laut einem Bericht von macrumors.com möchte Apple die 6S-Modelle mit einem entscheidenden Unterschied herausbringen: Force Touch, die druckempfindliche Displaytechnik, soll es allem Anschein nach nur beim großen Modell, dem iPhone 6S Plus geben. Force Touch ist die Technik, die der iPhone-Hersteller in der Apple Watch nutzt, um mehr Eingabemöglichkeiten zu haben. Dabei registriert die Smartwatch die Stärke und Intensität des Abdruckes und reagiert entsprechend anders auf Eingaben.

Damit wird auch bei den künftigen iPhone-Modellen mehr als nur die Display-Größe den Unterschied ausmachen. Die aktuellen Modelle unterscheiden sich durch den optischen Bildstabilisator, über den nur das Phablet iPhone 6 Plus verfügt. Beide Varianten sollen anderen Gerüchten zufolge über 2 Gigabyte Speicher verfügen – damit verdoppelt sich der Hauptspeicher.

Mit den iPhone 6S und iPhone 6S Plus ist im September zu rechnen.