TIPP: Das iPhone 8 für weniger als 5 €
Sven 12.03.2015 6:25 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,40 Sterne

Jawbone und Nike Fuelband fliegen aus den Apple Stores

Apple Watch SportDie Apple Watch kommt, die Konkurrenz kann gehen. So sieht es gerade in den Apple Stores wirklich aus, wie die Kollegen von macrumors.com berichten. Denn im Zuge der Veröffentlichung der neuen Smartwatch von Apple hat der kalifornische High-Tech-Konzern seine Vor-Ort-Shops  um etwaige Konkurrenzprodukte erleichtert. Blogger von Re/Code haben  eine Menge Apple Stores besucht und keinen einzigen Fitness-Tracker der Konkurrenz mehr entdecken können. Besucht wurden unter anderem die Stores in: Palo Alto, Los Angeles, San Francisco und New York City. Weder den Jawbone UP noch das Nike Fuelband konnte man dort noch käuflich erwerben.

Jawbone UPDenn mit der Apple Watch hat der iPhone-Hersteller bald selbst einen veritablen Fitness-Tracker im Angebot. In den Handel kommt der Apple-Computer für das Handgelenk am 24. April. Vorbestellen kann man die flexible Erweiterung für das iPhone bereits ab dem 10. April. Für Sportler steht eine Version zur Verfügung, die ein Aluminium-Gehäuse besitzt und spritzwassergeschützt (nicht wasserdicht!) ist. Die passenderweise „Apple Watch Sport“ betitelte Version kann man ab 400 Euro erwerben. Steuerung der Musik während des Laufens und eine Kartenansicht, falls man nicht wieder nach Hause findet, gehören zu den Standard-Features der neuen smarten Uhr. Eines kann man mit der Apple Watch allerdings nicht machen, möchte man nicht tagsüber auf sie verzichten: Schlaf-Tracking. Denn nach 18 Stunden muss die Uhr an den Strom. Das werden die meisten wohl gerne nachts erledigen.

Interessant ist, dass Apple andere Fitness-Tracker weiterhin führt. Allerdings nur solche, die man nicht direkt am Handgelenk trägt. Fürchtet Cupertino unter Umständen den direkten Vergleich?