Sven 04.03.2015 7:02 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

So sollen Apple Mitarbeiter die Apple Watch verkaufen

Das Blog 9to5mac.com hat interessante Hintergrundinformationen aus Apples Retail-Abteilung erhalten. Einem Schulungsdokument zufolge soll der Verkauf der neuartigen Smartwatch auch über das Verlangen der Nutzer nach einem neuen iPhone angekurbelt werden. Denn nicht alle iPhones sind kompatibel und viele Interesssenten nutzen auch heute schon Fitness-Apps und Sport-Tracker. So können diese ihren Einsatz sogar noch ausweiten. Doch das ist nur eine von mehreren Fragen, die Apple-Verkäufer stellen sollen, um das Kaufinteresse zu wecken.

  • Wie nutzen Sie ihr iPhone?
  • Haben Sie ein Lieblings-Feature in iOS 8?
  • Haben Sie Interesse an zusätzlichen austauschbaren Armbändern?

So sollen die Mitarbeiter versuchen, die Bedürfnisse der Kunden herauszufinden und ihnen die Apple Watch schmackhaft zu machen.

Menschen, die noch kein Apple-Smartphone nutzen, sollen ebenfalls zu einem Kauf motiviert werden. Denn es ist natürlich davon auszugehen, dass nicht nur Bestandskunden ein Interesse an der neuen Smartwatch haben, sondern auch Anwender von Android oder Windows Phone. Diesen soll der Apple Mitarbeiter klar die Vorteile eines iPhone aufzeigen. Das ziel ist klar: Am besten geht der Kunde mit zwei neuen Geräten nach Hause.

Die Apple Watch wird voraussichtlich ab Anfang April verfügbar sein. Die Pressekonferenz am 9. März bringt sicher Klarheit über den genauen Starttermin.