Sven 12.01.2015 5:43 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Spotify erobert das iPhone

Spotify, schwedischer Marktführer in Sachen Musikstreaming, breitet sich vor allem auf den mobilen Endgeräten, iPhone und iPad immer mehr aus. Die Nutzer hören Musik immer häufiger unterwegs und dank der Bundles mit Mobilfunkunternehmen (in Deutschland ist das die Telekom), wird immer mehr gestreamt – denn das Volumen wird nicht auf das Inklusivvolumen des Vertrages angerechnet. Das Ergebnis: 52 Prozent aller Musikkonsumenten nutzen ein iGadget, um Spotify zu genießen, meldet Techcrunch. Das Blog beruft sich dabei auf Informationen aus einer Informationsveranstaltung für die Vertriebler des Streaming-Dienstes.

Spotify erzählt über NutzerverhaltenSpotify hat in der Vergangenheit schon eine Menge getan, um die Nutzer langfristig an sich zu bilden.

  • Playlists, die andere abonnieren können,
  • Schnittstellen, die Spotify für DJ-Programme zugänglich machen
  • Deals mit den Mobilfunkern
  • Kostenloser, mobiler Zugriff (werbebasiert)

Sind nur einige der Vorteile des Streaminganbieters. Natürlich bliebt eines der Hauptargumente: Spotify ist legal. Viele Anwender wollen Musik überhaupt nicht klauen, sondern einfach nur einen großen Musikkatalog durchsuchen und hören, worauf sie gerade Lust haben. Bei einer Auswahl von über 20 Millionen Songs sollte das kein Problem mehr sein.

Konkurrenz könnte der Dienst bekommen, wenn Apple mit einem eigenen Streamingdienst ernst macht. Schließlich hat der iPhone-Hersteller mit dem im letzten Sommer akquirierten Dienst Beats Music bereits eine fertige Lösung eingekauft. Es wird allgemein erwartet, dass ein Konkurrent für Spotify noch in diesem Jahr an den Start geht.

Spotify Music
Preis: Kostenlos+