x Tricks fürs iPhone App Mehr Tricks fürs iPhone laden Laden im App Store

Mega-Datenklau bei WhatsApp: 6 Millionen Deutsche betroffen

News: 28.11.2022, 11 Uhr • Lesezeit: 2 Minuten

Warnung LogoWhatsApp wird derzeit von 2 Milliarden Menschen weltweit genutzt. Einem Bericht zufolge sollen die Telefonnummern von rund einer halben Milliarde User derzeit zum Verkauf angeboten werden. Diese stammen wohl aus einem Datenleck beim Messenger-Dienst und stellen ein ernstes Sicherheitsrisiko dar. Unter den Betroffenen sollen sich auch 6 Millionen deutsche Nutzer befinden.

WhatsApp-Datenleck: 487 Millionen Telefonnummern abgegriffen

Wie das in Litauen ansässige Tech-Portal Cybernews herausgefunden haben will, sollen derzeit 487 Millionen aus einem Datenleck stammende WhatsApp-Telefonnummern in einem Hackerforum zum Kauf angeboten werden. Insgesamt sollen Nutzer aus 84 Ländern von dem Datenklau betroffen sein. Die meisten Rufnummern wurden in den USA mit 32 Millionen und Ägypten mit 45 Millionen abgegriffen. Aber auch die Nummern von 6 Millionen deutschen Nutzern sollen in der angebotenen Datenbank enthalten sein, wie sich einem Forum-Post der Hacker selbst entnehmen lässt.

Betroffene WhatsApp-Nutzer nach Land

Betroffene WhatsApp-Nutzer nach Land. (Quelle: Cybernews)

Diese könnten von Kriminellen nun dazu genutzt werden, um betroffene Nutzer hinters Licht zu führen und eine neue Welle von Betrugsversuchen – z. B. durch „Phishing“ – auslösen. Dass die geklauten Telefonnummern tatsächlich WhatsApp-Usern gehören, konnte zudem von Cybernews im Rahmen einer Stichprobe verifiziert werden. Das lässt den Schluss zu, dass wohl alle in der Datenbank enthaltenen gestohlenen Nummern echt und aktiv sind. Wie die Hacker an die Daten gekommen sind, ist indes unklar. Im Rahmen der Korrespondenz, bei dem sich Cybernews als Kaufinteressent ausgab, verwiesen die Hacker nur auf „ihre Strategie“. Der Muttern-Konzern Meta hat sich bislang noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Das müssen WhatsApp-Nutzer jetzt beachten

Da man als WhatsApp-User nicht wissen kann, ob die eigene Telefonnummer kompromittiert wurde, sollte man jetzt besondere Vorsicht walten lassen, das heißt vor allem: nicht auf Nachrichten und Anrufe von unbekannten Nummern eingehen und verdächtige Links in WhatsApp-Nachrichten anklicken. Außerdem solltet ihr eure Datenschutz-Einstellungen in WhatsApp anpassen. Geht dazu in WhatsApp unter „Einstellungen“ -> „Datenschutz“ und legt fest, dass nur eure Kontakte Informationen wie das „Profilbild“, die „Info“ und die „Zuletzt online/Online“-Anzeige sehen können. Falls ihr es nicht bereits getan habt, solltet ihr außerdem die Zwei-Faktor-Authentifizierung in den „Einstellungen“ unter „Konto“ -> „Verifizierung in zwei Schritten“ aktivieren.

(Quelle: Cybernews)

Als Nächstes: Diese iPhone-Tricks nutze ich täglich! 🤩👍 (Video)

Mehr Tricks fürs iPhone im App Store

Empfange regelmäßig coole iPhone Tricks, neue iOS Update Tipps & wichtige  News rund um dein iPhone bequem per App – gratis!

Tricks fürs iPhone App Laden im App Store QR Code zum App Store