x Tricks fürs iPhone App Mehr Tricks fürs iPhone laden Laden im App Store

Notruf SOS: Neue Satelliten-Funktion kommt aufs iPhone

News: 16.11.2022, 11 Uhr • Lesezeit: 3 Minuten

Notruf SOS über Satellit LogoMit viel Tamtam hat Apple bei der Präsentation der neuen iPhone 14 Reihe im September auch die brandneue „Notruf SOS“-Sicherheitsfunktion vorgestellt. Diese ermöglicht das Kontaktieren von Rettungsdiensten auch ohne Mobilfunknetz und WLAN via Satellitenverbindung. Einen konkreten Release-Termin für das Feature nannte der iPhone-Hersteller seinerzeit nicht, und auch sollte die Funktion fürs Erste nur in den USA und Kanada verfügbar sein. Via Pressemitteilung hat Apple nun den Release der Funktion in Nordamerika bekanntgegeben und die Ausweitung auf weitere Länder – u. a. auch Deutschland – im Dezember angekündigt.

„Notruf SOS über Satellit“: Im Dezember auch in Deutschland

Etwas überraschend hat Apple kürzlich im hauseigenen Newsroom den Start der bereits im Rahmen der iPhone 14 Keynote vorgestellten „Notruf SOS“-Funktion verkündet. Das neue Sicherheitsfeature soll es fortan in Not geratenen Nutzern ermöglichen, einen Notruf über eine Satellitenverbindung abzusetzen, wenn kein Mobilfunk- oder WLAN-Empfang verfügar ist. Damit will Apple für mehr Sicherheit und „ein bisschen mehr innere Ruhe“ sorgen, z. B. bei Reisen in abgelegenere Regionen ohne Mobilfunkabdeckung.

Notruf SOS über Satellit auf dem iPhone

Konkret wird dabei – nach Beantwortung einiger kurzer Fragen zur eigenen Notsituation – ein Hilferuf per Textnachricht an einen Rettungsdienst verschickt. Um die Verbindung mit einem Satelliten herzustellen, muss das iPhone nur gen Himmel gehalten und den Anweisungen am Screen gefolgt werden. Laut Apple soll das Senden und Empfangen solcher Nachrichten bei guten Bedingungen nur 15 Sekunden dauern.

Neben „Notruf SOS“ ist es zudem nun auch möglich, den eigenen Standort via Satellit über die „Wo ist?“-App zu teilen. Diese Option kann man z. B. nutzen, wenn kein Notfall vorliegt, aber man Freunde und Familie dennoch über den eigenen Aufenthaltsort informieren möchte und kein Mobilfunknetz verfügbar ist. Das Feature erreicht ihr künftig in der „Wo ist?“-App unter dem „Ich“-Tab, wo ihr die „Mein Standort über Satellit“-Option findet.

Standort über Satellit teilen in der "Wo ist?"-App

Noch ist sowohl „Notruf SOS über Satellit“ als auch das Teilen des eigenen Standorts via Satellit hierzulande nicht verfügbar. Irgendwann im Dezember soll es dann laut Apple aber soweit sein. Auch bleibt das Ganze den Modellen der iPhone 14 Reihe – sprich dem iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max – vorbehalten und setzt zudem mindestens iOS 16.1 voraus.

Extra-Sicherheit nur gegen Geld

Wie es aussieht, wird Apple die Nutzer für die zusätzliche Sicherheit durch das Satelliten-Feature künftig zur Kasse bitten. Darauf lässt zumindest ein Eintrag im Kleingedruckten der Pressemitteilung schließen, wonach der Service zunächst „ab dem Zeitpunkt der Aktivierung eines neuen iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max für zwei Jahre kostenlos enthalten“ ist. Ein Blick in die Fußnoten aber zeigt, dass das Gratis-Angebot nur für Nutzer gilt, die ein iPhone 14 „vor dem Verfügbarkeitsdatum von Notruf SOS über Satellit gekauft haben“. Alle anderen, die sich ein 14er nach dem Release bzw. dem baldigen Deutschland-Start zulegen, werden für die Extra-Portion Sicherheit am iPhone zahlen müssen. Wie viel, ist allerdings noch nicht bekannt.

(Quelle: Apple)

Mehr Tricks fürs iPhone im App Store

Empfange regelmäßig coole iPhone Tricks, neue iOS Update Tipps & wichtige  News rund um dein iPhone bequem per App – gratis!

Tricks fürs iPhone App Laden im App Store QR Code zum App Store