x Tricks fürs iPhone App Mehr Tricks fürs iPhone laden Laden im App Store

Extreme Sicherheit: iPhone erhält neuen „Lockdown Mode“

News: 08.07.2022, 10 Uhr • Lesezeit: 3 Minuten

Datenschutz LogoDie Themen Datenschutz und Privatsphäre haben bei Apple bekanntermaßen höchste Priorität. Mit dem neuen „Lockdown Mode“ in iOS 16 verspricht Apple einen Zustand der extremen Sicherheit für das iPhone und richtet sich mit der Funktion vornehmlich an Personen, die im besonderen Maße von Cyberattacken bedroht sind. Was ihr jetzt dazu wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Ab iOS 16: Neuer Lockdown-Modus schützt vor Cyberangriffen

Verbesserungen im Bereich Datenschutz stehen bei Apple mit jedem großen iOS-Update ganz oben auf der To-do-Liste. So bringt Cupertino mit dem neuen „Lockdown Mode“ ein weiteres neues Sicherheitsfeature aufs iPhone, das ab iOS 16 im Herbst zur Verfügung stehen wird. Mit der Funktion will Apple Unternehmen, die sich der Entwicklung von Spionagesoftware verschrieben haben – wie z. B. der für die „Pegasus“ Spyware verantwortlichen NSO Group – einen Riegel vorschieben und so Cyberangriffe auf besonders gefährdete Personengruppen verhindern.

Ziele solcher Hackerangriffe sind vor allem Menschenrechtsaktivisten, Journalisten und Oppositionelle, die oft von den eigenen autoritären Regierungen ins Visier genommen werden. Mit dem neuen Lockdown-Modus gibt Apple diesen Gruppen nun ein Werkzeug an die Hand, um ihre Daten besser vor digitalen Attacken zu schützen. Die „normalen“ Nutzer hatte Apple hier nicht im Sinn, zumal diese in der Regel nicht Opfer von gezielten Cyberangriffen werden.

iPhone Lockdown Mode Screen

Mit der Aktivierung des Features geht eine erhebliche Einschränkung der Funktionalität des iPhones einher, um laut Apple „die Angriffsfläche für potenzielle Attacken zu verringern und den Schutz zu erhöhen.“ In einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung beschreibt Apple die im Lockdown-Modus ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen wie folgt (aus dem Englischen übersetzt):

  • Nachrichten: Die meisten Arten von Nachrichtenanhängen außer Bildern sind blockiert. Einige Funktionen, wie z. B. Linkvorschauen, sind deaktiviert.
  • Web-Browsing: Bestimmte komplexe Webtechnologien, wie die Just-in-Time (JIT) JavaScript-Kompilierung, sind deaktiviert, es sei denn, der Benutzer schließt eine vertrauenswürdige Website vom Sperrmodus aus.
  • Apple-Dienste: Eingehende Einladungen und Dienstanfragen, einschließlich FaceTime-Anrufen, werden blockiert, wenn der Benutzer dem Initiator nicht zuvor einen Anruf oder eine Anfrage gesendet hat.
  • Kabelgebundene Verbindungen mit einem Computer oder Zubehör werden blockiert, wenn das iPhone gesperrt ist.
  • Konfigurationsprofile können nicht installiert werden und das Gerät kann sich nicht bei der mobilen Geräteverwaltung (MDM) anmelden, wenn der Sperrmodus aktiviert ist.

So aktiviert ihr den Lockdown Mode

Wir haben den neuen Lockdown Mode, der hierzulande den Namen „Blockierungsmodus“ trägt, bereits in der aktuellen Beta-Version von iOS 16 gesichtet. Zu finden ist dieser fortan in den Einstellungen unter „Datenschutz & Sicherheit“„Blockierungsmodus“. Auf dieser Ebene kann die Funktion dann mit einem Tipp auf „Blockierungsmodus aktivieren“ eingeschaltet werden.

Lockdown Mode auf dem iPhone

Tipp: Ihr wollt alle neuen iOS 16 Funktionen schon jetzt auf eurem iPhone nutzen? In einem anderen Beitrag zeigen wir euch, wie ihr euch ganz leicht die iOS 16 Beta Version aufs iPhone holen und die neuesten Features schon jetzt ausprobieren könnt!

Mehr Tricks fürs iPhone im App Store

Empfange regelmäßig coole iPhone Tricks, neue iOS Update Tipps & wichtige  News rund um dein iPhone bequem per App – gratis!

Tricks fürs iPhone App Laden im App Store QR Code zum App Store