News vom 24.11.2021 10:56 Uhr

Macht das iPhone heimlich Fotos von uns?

iPhone Blitz LogoApple ist berühmt für seine im Vergleich zu anderen Tech-Riesen strengen Datenschutz- und Privatsphäre-Standards. Da mag es so gar nicht ins Bild passen, dass das iPhone laut eines viral gegangenen TikTok-Videos angeblich heimlich Infrarotbilder von uns Nutzern knipsen soll. Was an der Behauptung dran ist, verraten wir euch im Folgenden.

Angeblicher Video-Beweis: iPhone soll heimlich Fotos knipsen

Dass aufsehenerregende Online-Nachrichten, vor allem wenn sie in den sozialen Medien die Runde machen, mit Vorsicht zu genießen sind, ist für den aufgeklärten Internet-Nutzer kein Geheimnis. In die Kategorie „Falschinformation“ lässt sich in diesem Zusammenhang auch ein Video auf der Social-Media-Plattform TikTok einordnen, welches angeblich zeigen soll, wie das iPhone alle paar Sekunden heimlich ein Infrarotfoto aufnimmt. Konkret zeigt der Clip, wie auf dem Apple-Smartphone alle fünf Sekunden ein Lämpchen am oberen Bildrand aufflackert, während das Gerät bereits entsperrt ist.

Infrarotlicht auf dem iPhone

Das aufleuchtende Infrarotlicht, das erst mithilfe einer zweiten Infrarot-Kamera für das menschliche Auge sichtbar gemacht wird, wird von der Urheberin des Videos als heimliche Aktivierung der iPhone-Knipse interpretiert. Ist also tatsächlich etwas dran am unbemerkten Ablichten durch das iPhone?

Keine Fotos: Infrarotsensor führt Aufmerksamkeits-Check durch

Mitnichten, denn hinter dem „verdächtigen“ Flackern verbirgt sich ein praktisches Feature der TrueDepth-Kamera, die auch für die Entsperrung des iPhones via Face ID verantwortlich zeichnet. Die sogenannten „Aufmerksamkeitssensiblen Funktionen“ prüfen – sofern in den Einstellungen aktiviert – ob der Nutzer gerade aufs iPhone schaut oder nicht. Mittels Infrarotsensor, der sich in der Display-Aussparung am oberen Bildrand verbirgt, hält das iPhone nach einem Gesicht Ausschau und passt dementsprechend sein Verhalten an.

iPhone X Face ID

Erkennt das Gerät ein auf den Screen blickendes Gesicht, dann dimmt es z. B. nicht automatisch den Bildschirm und reduziert zudem die Lautstärke bei Hinweisen, da klar ist, dass das iPhone gerade genutzt wird. Das blinkende Licht ist also nichts weiter als einer von vielen im Kamerasystem verbauten Sensoren, der mittels Infrarot-Flutlicht versucht festzustellen, ob gerade auf den Bildschirm geschaut wird. Wer mehr über die einzelnen Sensoren im TrueDepth-Kamerasystem erfahren möchte, kann sich bei Bedarf das YouTube-Video zum iPhone X Event ab Minute 08:00 zu Gemüte führen.

Aufmerksamkeitssensible Funktionen deaktivieren

Falls euch die Funktion (aus welchen Gründen auch immer) dennoch Unbehagen bereitet, könnt ihr das Feature in der Einstellungen-App unter „Face ID & Code“„Aufmerksamkeitssensible Funktionen“ mit einem Tipp auf den Schalter deaktivieren.

Aufmerksamkeitssensible Funktionen deaktivieren

Als Nächstes: Diese Tricks kannst du täglich nutzen! (Video)