News vom 14.07.2021 11:15 Uhr

Apple bietet eigenen MagSafe-Akku mit „Reverse Charging“ an

Externe MagSafe Batterie LogoWer bislang sein iPhone 12 unterwegs via MagSafe-Powerbank aufladen wollte, musste auf Drittanbieter-Produkte ausweichen. Ab sofort bietet Apple einen hauseigenen externen MagSafe-Akku speziell für alle iPhone 12 Modelle an. Dank „Reverse Charging“ funktioniert das induktive Laden sogar in beide Richtungen!

Apple veröffentlicht eigene MagSafe-Powerbank

Lange ließ Apple mit einem eigenen mobilen und MagSafe-kompatiblen Lade-Gadget fürs iPhone 12 auf sich warten. Mit der neuen „Externen MagSafe Batterie“ haben Nutzer eines iPhone 12 mini, iPhone 12 sowie iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max nun die Möglichkeit, ihr Gerät induktiv und unter Verwendung der MagSafe-Technologie mobil zu laden – ganz ohne Kabel.

Externe MagSafe-Batterie am iPhone 12

Dabei wird der externe Akku einfach magnetisch auf der Rückseite des iPhones befestigt und lädt das Gerät fortan mit einer Ladeleistung von 1.460 mAh. Unter Berücksichtigung der auf dem MagSafe-Akku aufgedruckten 7,62 Volt und den daraus resultierenden 11,13 Wh könnte beispielsweiese ein iPhone 12 mini ungefähr einmal vollständig und ein iPhone 12 Pro zur Hälfte geladen werden.

Externe MagSafe-Batterie von Apple

Wie sich der eigens für die MagSafe-Batterie eingerichteten Apple Support-Seite entnehmen lässt, lädt der MagSafe-Akku das iPhone mit einer Leistung von 5 Watt. Wird die Powerbank mit einem 20-Watt-Netzteil (oder höher) verbunden, kann das iPhone sogar mit einer Leistung von bis zu 15 Watt geladen werden. Um den MagSafe-Akku selbst aufzuladen, solltet ihr laut Angabe von Apple ebenfalls ein Lagegerät mit 20 Watt oder höher benutzen. Bei Ladeadaptern mit weniger als den von Apple empfohlenen 20 Watt lädt die MagSafe-Batterie entsprechend langsamer. Der neuen MagSafe-Akku kann ab sofort in Apples Online-Shop zum Preis von 109 Euro bestellt werden. Die Auslieferung startet in der kommenden Woche.

Tipp: Wer nicht ganz so tief für das Original-Zubehör von Apple in die Tasche greifen will, kann auch auf günstigere Lösungen von bekannten Drittanbietern zurückgreifen, wie etwa die MagSafe-kompatible Powerbank von Anker. Diese ist bei Einlösung des 10 % Rabattgutscheins auf Amazon bereits zum Preis von 32,39 Euro zu haben. Mit einer Kapazität von 5000mAh und einer Ladeleistung von 5 Watt lädt die Anker-Powerbank z. B. das iPhone 12 fast vollständig und das große iPhone 12 Pro Max zu 3/4 auf.

Anker MagSafe Powerbank

Zur MagSafe-Powerbank von Anker

„Reverse Charging“ erlaubt Ladung in beide Richtung

Das eigentlich Spannende an dem neuen MagSafe-Ladegerät ist allerdings, dass nicht nur die Powerbank das iPhone, sondern auch das iPhone den externen Akku mit Strom versorgen kann. Für gewöhnlich wird die MagSafe-Batterie zum Stromtanken mit einem Lightning-Kabel verbunden und das iPhone bei Bedarf drangehängt. Umgekehrt kann der MagSafe-Akku auch aufgeladen werden, wenn er an ein ladendes iPhone befestigt wird. Das kann laut Apple bei der Nutzung des iPhones in Verbindung mit CarPlay oder einem Computer sinnvoll sein.

Externe MagSafe Batterie am iPhone

Voraussetzung dafür ist dem Vernehmen nach das kommende iOS 14.7 Update, das bereits in den Startlöchern steht und mit dem die induktive Ladung in beide Richtungen freigeschaltet werden soll. Ob sich in Zukunft auch die AirPods auf diese Weise aufladen lassen werden, ist derzeit auch noch nicht bekannt. Die Funktion ist im Übrigen nicht ganz neu. Auf Samsung-Smartphones kann man schon seit Längerem kompatible Kopfhörer oder Smartwatches auf der Rückseite aufladen.

Als Nächstes: 12 iPhone-Tricks, die du bestimmt noch nicht alle kennst! 😲🤯 (Video)