Selfies & Fotos singen lassen mit der WOMBO-App

WOMBO App LogoWas kommt heraus, wenn man Selfies, Lippensynchronisation, fetzige Musik und künstliche Intelligenz miteinander kreuzt? Ein App-Hit, der massig Downloads generiert und mit absurden und lustigen Lip-Sync-Videos ihrer Protagonisten das Netz erobert. Genau diese App, die zur Zeit in alle Munde ist, hört auf den Namen „WOMBO“. Ihr Zweck: Mithilfe künstlicher Intelligenz erweckt sie Selfies bzw. Porträtfotos zum Leben und lässt darauf zu sehende Personen passend zu bekannten Hits witzige Gesangseinlagen zum Besten geben. Wir zeigen euch, wie WOMBO funktioniert und was ihr über die angesagte Deepfake-App wissen müsst.

WOMBO-App herunterladen

Die WOMBO-App, welche laut Aussage des Entwicklers, die „weltbeste KI-gestützte Lippen-Synchronisierungs-App“ ist, steht im App Store zum kostenlosen Download bereit und kann gratis genutzt werden. Wer auf sporadische Werbeanzeigen verzichten und von einer schnelleren Generierung der Gesangsvideos Gebrauch machen möchte, kann per In-App-Kauf auf die Premium-Version upgraden (4,99 €/Monat oder 29,99 €/Jahr).

‎WOMBO
Preis: Kostenlos+

In Sachen Datenschutz und Privatsphäre weist der Entwickler darauf hin, dass keinerlei Bilder gespeichert und an Dritte verkauft werden. Die Gesichtsdaten werden demnach ausschließlich zur Erstellung der Animationen verwendet und anschließend wieder gelöscht.

Wie funktioniert die WOMBO-App?

Die Wombo-App schlägt derzeit mit ihren kurzen Clips von prominenten Menschen, die bekannte Lieder nachsingen bzw. den Anschein erwecken als würden sie dies tun, hohe Wellen im Netz. Die aus der App stammenden sogenannten „Deepfake“-Videos, nutzen künstliche Intelligenz, um Porträtbilder von beliebigen Personen derart zu manipulieren, dass diese passend zu ausgewählten Evergreens die Lippen bewegen und den Eindruck erwecken als würden sie den Song tatsächlich singen. Wegen ihrer gelungenen Umsetzung und berühmter „Opfer“ – darunter diverse Staatsoberhäupter, Schauspieler und CEOs großer Unternehmen – erfreuen sich die Lip-Sync-Videos vor allem in den sozialen Medien größter Beliebtheit.

Die Grundlage für die Clips bilden echte Videoaufnahmen von Darstellern, welche die Songs mit passender Mimik einsingen. Die KI der Wombo-App wird dann mittels dieser Videodaten trainiert, sodass sie die Animationen auf beliebige Fotos übertragen kann.

Selfie Gesangsvideo erstellen mit der WOMBO-App

Die WOMBO-App ist kinderleicht zu bedienen und Bedarf keiner großartigen Erklärung. Sobald ihr die App auf eurem iPhone geöffnet und den Zugriff auf eure Kamera erlaubt habt, kann es auch schon losgehen. Letzteres ist notwendig, um Selfies knipsen und diese direkt in der App nutzen zu können. Alternativ könnt ihr auch den Zugriff auf die iPhone-Kamera verbieten und Selfies oder Porträtbilder nur aus eurer Foto-Mediathek hochladen.

Geht also unten auf den „Let’s go!“-Button und tippt auf den Auslöser, um euer Selfie aufzunehmen oder klickt auf das Foto-Icon, um ein Bild aus eurer Foto-Gallerie auszuwählen. Anschließend könnt ihr das Foto zuschneiden oder drehen und das Ganze mit „Done“ bestätigen.

Selfie machen oder Foto auswählen in der Wombo-App

Tippt danach auf den grünen „W“-Button, wählt einen Song und tippt erneut auf den grünen Knopf, um das Selfie-Gesangsvideo zu erstellen. Nach einer kurzen Wartezeit könnt ihr euch den fertigen Clip anschauen und diesen teilen („Send WOMBO to friend“) oder auf eurem iPhone speichern („Save“).

Video erstellen in der Wombo-App

Wie lange der Hype um die WOMBO-App noch anhalten wird, lässt sich nicht sagen, ist aber auch nicht von Belang. Fürs Erste sorgt die App für Spaß und Unterhaltung in nicht gerade rosigen Zeiten und zeigt was mithilfe von künstlicher Intelligenz überhaupt alles möglich ist.

‎WOMBO
Preis: Kostenlos+