Sven Apps von

4 Bewertungen
3,00 Sterne

Evernotes Scannable App im Test – Dokumente bequem ableuchten

Evernotes Scannable App im Test - Dokumente bequem ableuchten

App-Logo

Mit der neuen App Evernote Scannable erweitert der Spezialist für Cloud-Notizen Evernote sein Portfolio an nützlichen Apps. Die Anwendung kann Dokumente einscannen, optimieren und direkt für das Teilen bereitstellen. Anders als vergleichbare Applikationen ist es in Scannable möglich, seine Scans direkt in Evernote zu importieren. So erweitert Scannable die ohnehin schon sehr flexible Notizenverwaltung zusätzlich. Was die App sonst noch so kann und wie sie sich im Alltag anfühlt, beschreiben wir in diesem Beitrag.

Zahlreiche Exportmöglichkeiten

Zusätzlich zum hauseigenen Cloud-Speicher Evernote, kann man das Ergebnis der Scans auch in die eigene iCloud exportieren, per E-mail versenden, auf Facebook teilen oder als iMessage verschicken. Highlight: Scannt man eine Visitenkarte ab, dann landet der Kontakt, ergänzt um zusätzliche Daten aus sozialen Netzwerken, im eigenen Adressbuch. Dazu muss man natürlich erst mal ein Dokument gescannt haben. Wie das funktioniert, erläutern wir im folgenden Abschnitt.

Scanvorgang – einfach und schnell

Scanvorgang - einfach und schnellÖffnet man die App, dann sucht diese bereits nach „Futter“. Über die iPhone-Kamera scannt die Anwendung bereits, ob ein Dokument zum Scannen bereit liegt. Mit einem praktischen Rahmen, der beim Zielen hilft, erfasst man die Umrisse des abzuscannenden Motivs. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Brief, eine Zeitschriftenseite oder eine Seite auf einem Computermonitor handelt. Erkennt Scannable ein Dokument, wird automatisch ausgelöst. Der nächste Schritt ist dann die obligatorische Optimierung.

Optimierung – Für optimale Lesbarkeit

Optimierung - Für optimale LesbarkeitDas erkannte und fotografierte Objekt wird in einem weiteren Vorgang noch optimiert. Der Kontrast wird angehoben, störende Lichteinflüsse verschwinden. Übrig bleibt im besten Fall nur ein klassisches Schwarz-Weiß-Dokument. Eine kostenlose OCR (Optical Character Recognition, Zeichenerkennung) fehlt leider, man kann Texte und Inhalte also nicht so einfach aus dem Scan herausfiltern. Das ist aber auch der einzige kleinere Wermutstropfen.

Nutzt man allerdings Evernote in der kostenpflichtigen Premium-Variante „Evernote Premium“, dann kann man die darin enthaltenen OCR-Funktionen nutzen. Die Suche innerhalb der Evernote-App berücksichtigt dann auch die eingescannten Dokumente, deren Text sie extrahiert und indexiert hat.

Fazit – Perfekte, moderne App für den schnellen Scan

Wer häufiger Papierdokumente einscannt und dann an Kollegen, Freunde oder innerhalb der Familie verteilen muss, für den ist Evernote Scannable eine absolut gelungene und nützliche App. Die Anbindung an den beliebten Cloud-Service für Notizen ist hervorragend gelungen und die Anwendung ist sehr modern und schick. Praktische Empfehlung der iphone-tricks.de-Redaktion: Evernote Scannable.

Evernote Scannable
Preis: Kostenlos