50 votes, average: 4,26 out of 550 votes, average: 4,26 out of 550 votes, average: 4,26 out of 550 votes, average: 4,26 out of 550 votes, average: 4,26 out of 5 50 Bewertung(en)

Belichtung von Fotos am iPhone manuell einstellen

Wenn ihr Fotos in einer sehr hellen oder sehr dunklen Umgebung macht, kann euer iPhone häufig die Helligkeit nicht perfekt automatisch bestimmen. Damit ihr nicht mit zu hellen oder zu dunklen Fotos zu kämpfen habt, zeigen wir euch, wie ihr ganz einfach die Helligkeit der iPhone Kamera manuell einstellen könnt.

Inhaltsverzeichnis

iPhone Kamera Belichtung manuell einstellen

Um die iPhone Kamera Helligkeit einstellen zu können, startet auf eurem iPhone zunächst die Kamera App und sucht euch ein beliebiges Motiv für euer Foto. Es ist wichtig, dass ihr euch im Aufnahmemodus Foto oder Quadrat befindet.

Tippt, wie ihr es gewohnt seid, auf eine beliebige Stelle der Vorschau, um den Fokus zu setzen.

Legt anschließend einen Finger auf das Display eures iPhones und wischt nach oben, um die Belichtung zu erhöhen

… oder nach unten, um sie zu verringern.

Ihr habt auf diese Weise bedeutend mehr Kontrolle über eure Fotos.

Tipp: Mit der HDR-Funktion am iPhone vermeidet ihr automatisch überbelichtete Stellen in euren Fotos!

iPhone Foto Helligkeit nachträglich ändern

Es ist auch möglich, die Helligkeit von Fotos nachträglich einzustellen. Öffnet dafür in der Fotos App das zu bearbeitende Foto und tippt oben rechts auf „Bearbeiten“.

Danach findet ihr am unteren Ende des Displays fünf Buttons. Tippt auf das Icon, das aussieht wie ein Drehknopf und drückt anschließend auf die Option„Licht“.

Wischt auf der Vorschau nach links bzw. nach rechts, um die Belichtung anzupassen. Bestätigt die Einstellung mit einem Tipp auf den Haken rechts unten.

Der Vorteil der nachträglichen Bearbeitung ist, dass ihr sie jederzeit rückgängig machen könnt, weil die ursprünglichen Bildinformationen nicht überschrieben werden und weiterhin vorhanden sind.

Tipp: In einem anderen Beitrag erfahrt ihr, wie ihr bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen machen könnt.

iPhone Langzeitbelichtung-Effekt aktivieren

Fotos-App → Alben → Live Photos → Foto nach oben wischen → Langzeitbelichtung

Wer Fotos mit einem Langzeitbelichtung-Effekt aufnehmen möchte, kann dafür die iPhone Belichtungszeit einstellen. Zwar nicht beliebig und nur mithilfe einer speziellen Live-Photo-Funktion – das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen.

Öffnet dafür zunächst die Fotos-App und geht auf „Alben“. Hier scrollt ihr ein wenig nach unten bis zu der Rubrik „Live Photos“. Wählt nun ein passendes Live Photo und wischt es nach oben. Dafür eignen sich insbesondere Motive wie fließendes Wasser, vorbeiziehende Wolken oder vorbeifahrende Züge oder Autos. Das klappt sowohl bei Tag als auch bei Nacht. Unter Effekte tippt ihr dann auf die Option „Langzeitbelichtung“.

Das iPhone muss übrigens während der Aufnahme absolut stillgehalten werden, damit der Effekt voll zur Geltung kommt. Auf diese Weise könnt ihr aus gewöhnlichen Live Photos echte Langzeitaufnahmen zaubern.

Wasserfall: typisches Fotomotiv für eine lange Belichtungszeit (Bild: Seaq68/Pixabay)

Tipp: In einem anderen Artikel zeigen wir euch, wie ihr mit der richtigen Belichtung noch bessere Fotos machen könnt.

Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Aktuell: 4,26 von 5 Sternen