185 votes, average: 4,90 out of 5185 votes, average: 4,90 out of 5185 votes, average: 4,90 out of 5185 votes, average: 4,90 out of 5185 votes, average: 4,90 out of 5 185 Bewertung(en)

Wie viel Datenvolumen brauche ich wirklich?

WhatsApp schreiben, Musik streamen oder YouTube-Videos schauen: Wenn ihr nicht gerade im heimischen WLAN-Netz eingeloggt seid, nutzt ihr dafür eure mobilen Daten. Je nach Handy-Tarif stehen euch dafür mehrere Megabyte oder Gigabyte Datenvolumen im Monat zur Verfügung. Das Problem: Manche verbraten ihr Datenpaket bereits zur Mitte des Monats, andere hingegen schöpfen das Inklusivvolumen nie ganz aus. Wir zeigen euch, wie viel Datenvolumen ihr wirklich braucht!

Was heißt Datenvolumen eigentlich?

Falls ihr euch nicht sicher seid, was hinter dem Begriff „Datenvolumen“ steckt, hier eine kurze Erklärung: Mit Datenvolumen ist die Datenmenge gemeint, die ihr im Abrechnungszeitraum eures Handy-Tarifs (meist 30 Tage) für das mobile Internet nutzen könnt. Wie viel Datenvolumen euch zur Verfügung steht, hängt von eurem Datentarif ab. Dieser kann einige hundert Megabyte bis mehrere Gigabyte beinhalten.

In der Regel verbraucht ihr euer Datenvolumen beim Surfen außerhalb des heimischen WLAN-Netzes. Vor allem Apps, die eine Verbindung zum Internet aufbauen – wie etwa Facebook, YouTube oder Google Maps – zehren am Datenpaket. Typischerweise werden die verfügbaren Daten beim Laden von Webseiten, Verschicken von Texten und Bildern oder Streamen von Musik und Videos über das mobile Netz verbraucht. Wie schnell das Datenkontingent aufgebraucht ist, hängt dabei von den mobil genutzten Apps, der Nutzungsdauer und dem persönlichen Nutzungsverhalten ab.

Wenn ihr euer Datenvolumen frühzeitig aufbraucht, d. h. vor Monatsende oder einem bestimmten Stichtag, wird die Surfgeschwindigkeit – meist auf 16 bis 64 kbit/s – gedrosselt. Aufgrund der langen Ladezeiten seid ihr im Schneckentempo im mobilen Netz unterwegs und könnt kaum eine App richtig nutzen – alledings nur vorübergehend. Nach Ablauf des Abrechnungszeitraums steht euch das volle Datenvolumen mit Höchstgeschwindigkeit wieder zur Verfügung.

Welcher Nutzertyp bin ich?

Nun aber zur Frage nach dem Datenvolumen. Diese lässt sich am einfachsten anhand von vier Nutzertypen beantworten. Diese helfen euch euer eigenes Nutzungsverhalten einzuschätzen und zu entscheiden, wie viel Datenvolumen ihr braucht. Schaut selbst, bei welchem Nutzertyp ihr euch wiederfindet.

Der Ab-und-zu-Surfer

Ihr seid ein echter Online-Asket und zückt das iPhone nur selten, um unterwegs ins Internet zu gehen. Kurz eine WhatsApp-Nachricht schreiben, E-Mails checken oder eine Info googeln – das war’s. YouTube-Videos schauen, Musik streamen und die Facebook Timeline durchscrollen? Das hebt ihr euch für zu Hause auf. Die meiste Zeit surft ihr im heimischen WLAN-Netz oder auf der Arbeit, ohne das Datenvolumen zu belasten. Auf die volle Ladung mobile Daten könnt ihr deshalb getrost verzichten.

Unsere Empfehlung: Mit einem mobilen Datenvolumen von 500 MB bis 1 GB im Monat solltet ihr bestens auskommen. Mittlerweile bekommt ihr für den gleichen Preis auch schon einen Tarif mit 2 GB wie etwa den Super Select XS für nur 7,99 € im Monat.

Zum Super Select XS Tarif Angebot

Der Online-Normalo

Ihr seid täglich mit dem iPhone im mobilen Internet unterwegs, um Facebook und Instagram zu checken und WhatsApp-Nachrichten zu schreiben. Hin und wieder schickt ihr auch ein Bild oder Video über die Messenger-App oder streamt einen Song via Spotify. In der Regel aber hört ihr eure Musik offline und schaut Videos meist im WLAN, ohne das Datenvolumen anzukratzen. Länger als eine Stunde am Tag nutzt ihr die mobilen Daten ohnehin nicht.

Unsere Empfehlung: Als Durchschnitts-Surfer wie er im Buche steht, dürfen es ruhig ein paar Gigabyte mehr sein. Mit 3 GB im Monat wie etwa beim Super Select S Tarif seid ihr derzeit gut beraten. Oben drauf gibt es übrigens noch einen 50 € MediaMarkt-Gutschein bei Vertragsabschluss.

Zum Super Select S Tarif Angebot

Der Social-Media-Liebhaber

Facebook, Instagram & Co. sind euer zweites Zuhause. Wann immer ihr Zeit habt, werft ihr einen Blick in die sozialen Medien, um die neuesten Videos und Bilder abzuchecken. Unterwegs googelt ihr nach Lust und Laune, bestellt in Online-Shops und tauscht Fotos und Videos via WhatsApp mit euren Freunden aus. Wenn ihr ein Lied oder Album nicht offline auf eurem iPhone gespeichert habt, streamt ihr es hin und wieder auch über das mobile Netz.

Unsere Empfehlung: Social-Media-Apps sind der Feind eines jeden mobilen Datenpakets. Bei exzessiver Nutzung kann ein geringes Datenvolumen in kurzer Zeit aufgefressen werden. Schon nach einer halben Stunde könnt ihr mit einem Schwund von 200 MB rechnen. Deshalb sollte euer Datenvolumen nicht zu knapp bemessen sein. Ein passender Tarif ist z. B. der Super Select M mit 5 GB Datenvolumen im schnellen LTE-Netz von o2 für 14,99 € im Monat.

Zum Super Select M Tarif Angebot

Der Allzeit-Vernetzte

Es vergeht kaum ein Augenblick, in dem ihr nicht online seid. Ihr liebt es YouTube-Videos zu schauen und Musik zu streamen, wann immer es euch passt. Hin und wieder holt ihr euch unterwegs eine Folge eurer Lieblingsserie aufs iPhone. Facebook & Co. nutzt ihr nicht nur, um durch eure Chronik zu scrollen, sondern postet selbst fleißig Fotos und Videos. In WhatsApp macht ihr lieber einen Video-Call oder verschickt Sprachnachrichten, anstatt ellenlange Texte zu schreiben. Das Teilen von Videos und Bildern gehört zu eurem täglichen Brot.

Unsere Empfehlung: YouTube, Spotify, Netflix und die sozialen Netzwerke: Ihr mutet eurem Datenvolumen so einiges zu. Von Tarifen mit weniger als 10 GB solltet ihr die Finger lassen, sonst sorgt die Daten-Drossel früher oder später für Frust. Mit dem o2 Free M solltet ihr bestens über die Runden kommen. Für 29,99 € im Monat gibt es satte 10 GB Turbo Highspeed-Datenvolumen. Sind diese einmal aufgebraucht, surft ihr einfach mit 1 MBit/s weiter. Damit könnt ihr locker Musik auf Spotify streamen, Video-Anrufe machen oder Filme auf Netflix in mittlerer Qualität schauen. On top gibt es zudem noch einen MediaMarkt-Gutschein im Wert von 180 €.

Zum o2 Free M Tarif Angebot

Wie ihr seht hängt der Verbrauch stark davon ab, welche Apps ihr nutzt und wie ihr sie nutzt. Wie sehr der Verbrauch von Datenvolumen pro Mobilfunkanschluss hierzulande in den letzten 10 Jahren gestiegen ist, zeigt die Grafik des Statistik-Portals Statista. Der Verbrauch hat sich zuletzt nahezu verdoppelt, was nicht nur an immer datenhungrigeren Apps, sondern auch an fallenden Preisen für mobiles Datenvolumen liegen dürfte.

Was kann ich mit 1 Gigabyte alles machen?

Um das Ganze noch ein wenig greifbarer zu machen, zeigen wir euch im Folgenden, was ihr alles mit einem 1 GB (1000 Megabyte) alles anstellen könnt. Die Angaben dienen dabei nur der Orientierung und richten sich nach ungefähren, in der Praxis beobachtbaren Werten. Im Einzelfall kann der Verbrauch unterschiedlich stark variieren.

  • WhatsApp: 100.000 Textnachrichten verschicken.
  • Spotify: Ca. 8 Stunden Musik in hoher Qualität streamen.
  • Netflix: Einen Film in mittlerer Auflösung anschauen.
  • YouTube: Ca. 1 Stunde Videos in guter Qualität ansehen.
  • Google Maps: Ca. 5,5 Stunden navigieren.
  • Facebook: Über 8 Stunden die Facebook-App nutzen.
  • E-Mail: 20.000 Mails (ohne Anhang) verschicken.

Eigenen Datenverbrauch pro Monat ermitteln

Einstellungen → Mobiles Netz → Statistiken zurücksetzen

Wenn ihr euren ungefähren mobilen Datenverbrauch im Monat wissen wollt, gibt es einen kleinen Trick.

Öffnet die Einstellungen-App auf eurem iPhone und geht unter „Mobiles Netz“. Weiter unten findet ihr eine Übersicht aller installierten Apps und deren mobilen Datenverbrauch. Scrollt nun ganz nach unten und tippt auf „Statistiken zurücksetzen“, um die Werte auf null zu setzen. Nun könnt ihr ganz leicht kontrollieren, wie viel Datenvolumen die von euch genutzten Apps am Tag verbrauchen.

Rechnet einfach die Angaben auf 30 Tage hoch. Das ist zwar nicht sonderlich genau, da der Verbrauch auch mal nach oben oder nach unten schwanken kann. Ihr bekommt jedoch eine Idee davon in welchen Gefilden ihr euch bewegt.

Tipp: So könnt ihr ganz einfach Datenvolumen am iPhone sparen!

Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne