Christoph Tipps & Tricks von

17 Bewertungen
4,35 Sterne

iPhone Xs vs. iPhone X Unterschied – welches kaufen?

iPhone Xs und iPhone Xs Max – so heißen die direkten Nachfolger des in 2017 erschienenen iPhone X. Der Namenszusatz „s“ deutet bereits an, was man von der neuesten iPhone-Generation zu erwarten hat. Mit großen Überraschungen hinsichtlich Design und Optik darf folglich nicht gerechnet werden, denn mit der „s“-Reihe betreibt Apple – wie auch schon in der Vergangenheit – weiter Modellpflege. Im Fokus stehen insbesondere Hardware-Neuerungen, die unter anderem für eine bessere Performance sorgen. Aber rechtfertigen die Upgrades den Kauf des neuen iPhone Xs oder bietet das ältere iPhone X sogar ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis? Im Folgenden gehen wir für euch dieser Frage auf den Grund.

Inhaltsverzeichnis

Design & Optik

Erwartungsgemäß unterscheiden sich die iPhone-Modelle hinsichtlich Design und Optik nicht voneinander. Beide verfügen über ein vollflächiges 5,8-Zoll-Display mit derselben Gestensteuerung. Die Glasrückseite sorgt für einen schicken Look und ermöglicht das kabellose Aufladen via Qi-Ladegerät. Neben der vertikal angeordneten Dual-Kamera auf der Rückseite verfügt auch das neue iPhone Xs über die charakteristische Einkerbung („Notch“) am oberen Displayrand, in der Frontkamera und Sensoren verbaut sind. Einen Unterschied gibt es dennoch bei der Art des verwendeten Display-Glases. So verfügt das iPhone Xs laut Apple über „das stabilste Glas, das es je in einem Smartphone gab“. Während das iPhone X nur in den Farben „Silber“ und „Space Grau“ erhältlich ist, gibt es das iPhone Xs zusätzlich in „Gold“.

Display

Auch in Sachen Display gibt es keine Unterschiede zu verzeichnen. So kommt sowohl beim iPhone X als auch beim iPhone Xs ein 5,8 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2436 x 1125 Pixel bei 458 ppi zum Einsatz. Damit verfügen beide Geräte über dieselbe ultrascharfe Bildauflösung. Helligkeit, Kontrastverhältnis, Farbraum sowie die Unterstützung von HDR-Inhalten sind bei beiden iPhones identisch. Hier bewegt sich das iPhone X also klar auf Augenhöhe mit seinem Nachfolger.

Kamera

Für viele Nutzer ist eine verbesserte Kamera oft Grund genug, um auf das neueste iPhone umzusteigen. Beim iPhone Xs bleibt im Vergleich zum iPhone X jedoch (fast) alles beim Alten. Beide iPhones verfügen über eine 12 Megapixel Dual-Kamera mit einem Weitwinkel- und einem Teleobjektiv. Letzteres ermöglicht nach wie vor einen zweifachen optischen Zoom. Dennoch hält das iPhone Xs auch ein paar Innovationen parat, welche beim iPhone X nicht an Bord sind. So verfügt das Xs über das sogenannte Smart HDR-Feature. Dabei werden beim Knipsen eines Fotos mehrere Bilder mit unterschiedlichen Belichtungsvarianten erstellt. Mit Hilfe des neuen A12 Bionic-Prozessors werden die Aufnahmen zu einem optimalen HDR-Foto zusammengeführt. Auf diese Weise entstehen Bilder mit mehr Details in den dunklen und hellen Bereichen. Verbesserungen gibt es auch beim Porträt-Modus auf dem iPhone Xs. So wird das Foto-Objekt nun noch exakter vom Hintergrund getrennt. Mit der neuen Tiefen-Kontrolle lässt sich zudem die Tiefenschärfe (Bokeh-Effekt) individuell per Schieberegler anpassen – selbst bei bereits erstellten Fotos. Im Übrigen macht sich auch die 7-Megapixel-Frontkamera des iPhone Xs die neuen Features zu Nutze.

Performance

Bei der Prozessorleistung zeigen sich die Unterschiede zwischen den beiden Flaggschiff-iPhones hingegen deutlicher als bei der Knipse. So ist das iPhone Xs mit dem bis zu 15 Prozent schnelleren und bis zu 50 Prozent sparsameren A12 Bionic-Chip ausgestattet. Der Prozessor verfügt über eine 7-Nanometer-Architektur, was sich vor allem in einem geringeren Energieverbrauch äußert. Der neue Grafikprozessor arbeitet zudem doppelt so schnell wie noch auf dem iPhone X, wodurch aufwendige Spiele-Apps noch schneller und flüssiger laufen. Dank der verbesserten Neural Engine, welche für die künstliche Intelligenz auf dem iPhone zuständig ist, lernt das iPhone Xs noch schneller als sein Vorgänger. Davon profitieren beispielsweise die Objekterkennung, Face ID und AR-Inhalte auf dem iPhone.

Weitere Features

Ein Punkt, der eine nicht unerhebliche Rolle beim Kauf eines iPhones spielt, ist natürlich die Akku-Laufzeit. So hält die Batterie des iPhone Xs laut Apple im Alltag bis zu 30 Minuten länger durch als der Energiespeicher des iPhone X. Ein wirkliches Kaufargument für das Xs lässt sich aus dem bescheidenen Zuwachs an Nutzungszeit nicht ableiten. Abgesehen von der in etwa gleichen Akkulaufzeit, ist das iPhone Xs dank IP 68-Zertifizierung noch besser gegen das Eindringen von Flüssigkeiten aller Art geschützt und übersteht auch halbstündige Tauchgänge in einer Wassertiefe von 2 Metern. Das iPhone X hingegen überlebt die 30 Minuten „nur“ in 1 Meter Tiefe. Ein weiteres Feature, das für das iPhone Xs spricht, ist die breitere Stereowiedergabe für ein noch besseres Sounderlebnis.

Preis

Das iPhone X mit 64 GB ist mit rund 850 Euro bei Amazon (Stand 14.09.2018) deutlich günstiger zu haben als das neue iPhone Xs bei gleicher Speicherkonfiguration im Online-Shop von Apple. Letzteres schlägt – wie das iPhone X im letzten Jahr – mit 1149 Euro zu Buche. Während die 256 GB-Version des iPhone X aktuell zu Preisen von ca. 1050 Euro bei Amazon gehandelt wird, verlangt Apple für das Xs mit 256 GB-Speicher 1319 Euro. Wer noch mehr Speicherplatz will, bekommt das iPhone Xs mit 512 GB für stolze 1549 Euro im vituellen Apple-Laden.

Fazit

Wer darüber nachdenkt, sich ein neues iPhone aus der X-Reihe zuzulegen, darf angesichts der eher verhaltenen Neuerungen beim iPhone Xs ruhigen Gewissens zum Debütanten aus 2017 greifen. Weder der neue schnellere Prozessor noch die verbesserte Kamera rechtfertigen unserer Meinung nach die Mehrkosten von rund 300 Euro (ausgehend vom Basis-Modell mit 64 GB) für das iPhone Xs. Dieses mag ohne Zweifel in Sachen Performance, Energieverbrauch und Akkulaufzeit optimiert daherkommen und weitere Features wie eine verbesserte Wasserfestigkeit und eine optimierte Stereowiedergabe bieten. Das iPhone X kann dank einer nach wie vor tollen Ausstattung immer noch mithalten und geht zu einem deutlich niedrigeren Preis über den Ladentisch. Wer also nicht die absolut neuesten Innovationen, welche sich überdies in einem überschaubaren Rahmen abspielen, haben muss, dürfte mit dem günstigeren iPhone X genauso glücklich werden.

iPhone Xs vs. iPhone X – Schnellübersicht

 iPhone XsiPhone X
Display5,8 Zoll (OLED)5,8 Zoll (OLED)
Kamera12 MP Dual-Kamera12 MP Dual-Kamera
Video4K mit bis zu 60 fps, Full HD mit bis zu 60 fps4K mit bis zu 60 fps, Full HD mit bis zu 60 fps
ProzessorA12 BionicA11 Bionic
InternetnutzungBis zu 12 Std.Bis zu 12 Std.
Audio-/VideowiedergabeBis zu 60 Std./14 Std.Bis zu 60 Std./13 Std.
Speichergrößen64 GB, 256 GB, 512 GB64 GB, 256 GB
PreisAb 1149 Euro (Apple)Ab ca. 850 Euro (Amazon)
Maße & Gewicht143,6 x 70,9 x 7,7 mm
177 g
143,6 x 70,9 x 7,7 mm
174 g