Suchen
Diana Tipps & Tricks von
11 votes, average: 4,64 out of 511 votes, average: 4,64 out of 511 votes, average: 4,64 out of 511 votes, average: 4,64 out of 511 votes, average: 4,64 out of 5
11 Bewertung(en)

Instagram: Stories & Personen stummschalten

Ihr folgt bestimmt manchen Personen auf Instagram, die ständig etwas Neues posten und euren Feed mit ihren Beiträgen regelrecht überfluten. Wenn ihr von diesen Freunden genervt seid, aber nicht ganz so radikal sein wollt und sie nicht direkt entfernen möchtet, könnt ihr die sie stattdessen stummschalten. Das gilt sowohl für die Story-Beiträge der jeweiligen Person als auch für die Foto-Uploads.

Beiträge stummschalten & Stummschaltung aufheben

Die Stummschalten-Option auf Instagram funktioniert ähnlich wie die Snooze-Funktion auf Facebook. Dieses Features macht es möglich, Stories und Beiträge von manchen Nutzern nicht mehr angezeigt zu bekommen, ohne ihnen direkt zu entfolgen. Das Stummschalten einer Person lässt sich natürlich jederzeit wieder rückgängig machen. Zudem erfahren die betroffenen Nutzer nicht, dass ihr sie stummgeschaltet habt.

Instagram Story stummschalten

Wenn ihr eine Instagram-Story stummschalten möchtet, tippt ihr oben im Feed innerhalb des Stories-Bereichs auf das Profilbild der jeweiligen Person und haltet es etwas länger gedrückt. Anschließend öffnet sich ein neues Fenster. In diesem Fenster klickt ihr auf die Option „Stumm schalten“, damit die Stories künftig stummgeschaltet sind.

Tipp: Ihr selbst könnt übrigens bei euren eigenen Stories vorab auswählen, wer die Story sehen darf und wer nicht. Wir zeigen euch, wie ihr Instagram-Stories vor bestimmten Nutzern verbergen könnt und so eure Privatsphäre auf Instagram erhöht!

Ihr bestätigt den Vorgang, indem ihr in einem neuen Fenster auf „Story stumm schalten“ tippt. Darüber hinaus könnt ihr auf dieser Ebene die Stories und die Feed-Beiträge der Person in einem Zug auf „Mute“ stellen.

Eine stummgeschaltete Story erscheint ganz am Ende in der Stories-Leiste oben innerhalb eures Feeds. Das Profilbild eines Nutzers, dessen Stories stummgeschaltet sind, ist blass hinterlegt und erhält nicht mehr den bunten Ring, wenn die Story aktualisiert wurde. Außerdem werden solche Stories nicht mehr automatisch wiedergegeben.

Feed-Beiträge auf Instagram stummschalten

Um die Feed-Beiträge einer Person auf Instagram stummzuschalten, tippt ihr auf die drei Punkte oberhalb eines Beitrags. Anschließend habt ihr auch hier die Möglichkeit, die Option „Stumm schalten“ zu wählen. Dank der „Mute“-Option erscheinen die Beiträge dann nicht mehr in eurem Feed. Ihr folgt der Person aber nach wie vor.

Wenn ihr auf dieses Feld getippt habt, gelangt ihr – wie bei der Stummschaltung über die Stories – zu einer weiteren Ebene. Im darauffolgenden Bereich könnt ihr erneut auswählen, ob ihr nur die Beiträge der Person oder sowohl die Foto-Uploads als auch die Stories des Nutzers in einem Zug stummstellen möchtet.

Personen über Profil stummschalten

Alternativ könnt ihr auch das Profil der Person öffnen und dort die drei Punkte oben rechts antippen, um sie stumm zu stellen. Auf diese Weise öffnet sich erneut ein Menü. Um die „Mute“-Option zu aktivieren, wählt ihr wie sonst auch „Stumm schalten“ aus.

Anschließend könnt ihr noch wählen, ob ihr die Beiträge und/oder die Stories der betroffenen Person stummschalten möchtet. Tippt hierfür das entsprechende Feld an.

Stummschalten rückgängig machen

Um das Stummschalten einer Instagram-Story rückgängig zu machen, tippt ihr auf das Profilbild am Ende der Stories-Leiste und haltet es länger gedrückt. Es erscheint ein Fenster, in dem ihr die Option „Stummschaltung aufheben“ auswählt. Anschließend erscheint die Story des entsprechenden Nutzers wieder ganz normal im Feed.

Falls ihr die Stummschaltung von Beiträgen aufheben möchtet und wieder die Posts des Nutzers sehen wollt, begebt ihr euch zum Profil der jeweiligen Person tippt ihr auf die drei Punkte innerhalb des Profils. Wählt den Menüpunkt „Stumm schalten“ aus, um die Stummschaltung für die jeweiligen Bereiche rückgängig zu machen. Alternativ könnt ihr auf diese Weise auch weitere Optionen auf „Mute“ stellen.

Tipp: Diese Instagram-Hacks müsst ihr kennen!

Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Aktuell: 4,64 von 5 Sternen
vfde