Suchen
Sven Tipps & Tricks von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3 Bewertungen
4,00 Sterne

AirPlay ohne gemeinsames WLAN nutzen

Lange Zeit war eine bestehende WLAN-Verbindung eine zwingende Vorraussetzung für die Übertragung von Musik und Video via AirPlay. Mittlerweile ist jedoch eine direkte Übertragung von Multimedia-Inhalten auch ohne ein gemeinsames WLAN möglich. Das Ganze nennt sich „Peer-to-Peer-Airplay“ und funktioniert folgendermaßen.

Peer-to-Peer-Airplay nutzen

Wenn sich zwei Geräte, z.B. iPhone und Apple TV, nicht im selben WLAN befanden, konnte AirPlay lange Zeit nicht genutzt werden. Praktisches Beispiel: Ihr seid bei Bekannten eingeladen und in deren Gast-WLAN eingebucht. Wenn ihr jetzt ein YouTube-Video zeigen wollt, geht das nicht, weil das Apple TV natürlich im Standard-WLAN und nicht mit dem Gastnetz verbunden ist. Mit Peer-to-Peer-Airplay funktioniert die Übertragung auch ohne im gleichen WLAN eingeloggt zu sein:

  1. Startet einfach euren Apple TV und das iPhone, das ihr verbinden wollt.
  2. Die WLAN-Funktion muss bei beiden Geräten aktiviert sein. Sie müssen aber nicht im selben Netzwerk funken.
  3. Sucht anschließend am iPhone nach AirPlay-Geräten und verbindet euch mit dem Apple TV.
  4. Gebt dann noch einen vierstelligen Code, der am Apple TV angezeigt wird.

Mit AirPlay ist es möglich, den Bildschirminhalt, Musik oder Präsentationen auf einem AirPlay-fähigen Gerät wie einem Apple TV darzustellen. Peer-to-Peer-Airplay erleichtert den Einsatz von AirPlay-Empfängern im professionellen Umfeld. Denn Präsentationen von Beratern oder Firmenkunden können so ad hoc auf dem Display ausgegeben werden.

vfde