Diana Tipps & Tricks von

7 Bewertungen
3,71 Sterne

Parkplatz speichern bei Google Maps – So geht’s!

Die Zeiten, in denen ihr nicht mehr wusstet, wo ihr euer Auto geparkt habt, sind vorbei. Dank der Aktualisierung von Google Maps kann sich die App jetzt den Standort eures geparkten Fahrzeugs merken. Wir erklären euch, wie ihr ab sofort auf die Suche eures Autos im Großstadtdschungel oder im Parkhaus verzichten könnt!

So speichert ihr den Standort eures Wagens

Um den Standort eures Parkplatzes zu sichern, müsst ihr in der Google Maps App zuerst auf euren Standort tippen. Das ist der blaue Punkt auf der Karte. Danach wählt ihr Als Parkplatzstandort festlegen aus.

Anschließend erscheint auf der Karte bei eurem Standort der Vermerk Du hast nahebei geparkt. Wenn ihr genauere Informationen zu eurem gespeicherten Parkplatz haben wollt, klickt ihr auf den Vermerk. Anschließend erscheint unten der Hinweis Gespeicherter Parkplatz. Wenn ihr dort nach oben wischt, erhaltet ihr weitere Infos zu eurem Parkplatz: Unter anderem erscheint dort die genaue Adresse von dem Standort eures Autos und wie lange euer Parkplatz bei Google Maps gespeichert wird.

Der Standort eures Wagens wird euch durchgehend angezeigt, auch wenn ihr auf der am Bildschirm dargestellten Karte herauszoomt.

Die neue Funktion bei Google Maps macht es möglich, zu eurem Auto zurückgeführt zu werden. Um die Navigation zu dem Standort eures Wagens zu starten, tippt ihr zuerst auf Route und anschließend auf Start, um die Navigation zu beginnen.

Zudem informiert ein Icon mit einem „P“ sogar über die Verfügbarkeit von Parkplätzen in größeren Städten. Dabei ist die Parksituation in „Schwierig“ oder „Moderat“ aufgeteilt: Wenn die Anzahl der Parkplätze knapp ist („Schwierig“), verfärbt sich das Icon rot. Bei „Moderat“ ist das P-Icon blau.

Tipp: So findet ihr freie Parkplätze mit Google Maps!

Ihr möchtet noch mehr aus Google Maps herausholen? Dann empfehlen wir euch unseren Artikel: Diese 10 Google Maps-Funktionen solltet ihr kennen.