iPhone Virus?! Besserer Schutz dank Sicherheits-Apps

Anzeige
O2

iPhone Sicherheits-Apps Logo iPhones sind aufgrund ihrer besonderen Systemarchitektur und Sicherheitsmechanismen kaum anfällig für Viren und Malware. Echte Virenscanner – wie man sie z. B. vom PC her kennt – gibt es demnach für das iPhone nicht. Dennoch tummeln sich so einige Apps im App Store, die eine extra Portion Sicherheit auf dem iPhone versprechen. Im Folgenden stellen wir euch drei beliebte Sicherheits-Apps und ihre Schutzfunktionen vor.

McAfee Mobile Sicherheit

Der Name McAfee wird vor allem den Windows-Nutzern unter euch bekannt vorkommen. Auch für das iPhone gibt es eine Lösung des Antivirus-Anbieters. Die kostenlose App McAfee Mobile Sicherheit bietet zwar nicht den klassischen Antiviren-Schutz. Ihr könnt jedoch ungesicherte WLAN-Netzwerke und das System auf mögliche Bedrohungen und Schwachstellen scannen. Mit einem echten Virenschutz hat das allerdings nichts zu tun.

McAfee Mobile Sicherheit App auf dem iPhone

Weiterhin verfügt die App über einen Web-Schutz, der euch beim Surfen im Internet vor schadhaften und infizierten Webseiten warnt. Die „Sicheres Internet“-Funktion könnt ihr ganz einfach über die App einrichten und braucht euch anschließend – z. B. beim Einkaufen – keine Sorgen mehr wegen unsicherer Webseiten zu machen. Ein weiteres nennenswertes Feature ist der Medientresor, in dem ihr eure Fotos und Videos verschlüsseln und via PIN schützen könnt. Die Diebstahlkamera knipst zudem ein Foto, sobald jemand versucht euren Medientresor zu knacken.

Tipp: In einem anderen Trick zeigen wir euch, wie ihr mit iOS-Bordmitteln euer iPhone sicherer machen könnt!

Avira Mobile Security

Ein weiterer etablierter Anbieter von IT-Sicherheitslösungen ist Avira. Auch die Avira Mobile Security-App bietet typischerweise keinen Antivirenschutz fürs iPhone. Dafür verfügt die App über ein paar interessante Sicherheitsfunktionen, mit denen ihr eure persönlichen Daten besser schützen könnt.

So schützt euch das Programm vor Phishing-Webseiten, die es auf Kreditkartendetails, E-Mails und Passwörter abgesehen haben. Die integrierte Webschutz-Funktion warnt euch, sobald eine Webseite versucht, an eure persönlichen Daten heranzukommen. Zudem prüft die App in regelmäßigen Abständen, ob euer E-Mail-Konto über eine Online-Schwachstelle gehackt wurde. Über den Identity Safeguard könnt ihr auch manuell checken, ob euer E-Mail-Account geknackt wurde.

Avira Mobile Security App auf dem iPhone

Weiterhin ist mit dem Anti-Diebstahlschutz ein Feature mit an Bord, das im Prinzip denselben Zweck erfüllt wie die „Mein iPhone suchen“-Funktion auf dem iPhone, undzwar ein verlorenes oder gestohlenes iPhone zu orten. Die Avira-App könnt ihr euch gratis im App Store herunterladen. Die wichtigsten Funktionen stehen ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Für 1,49 € pro Jahr erhaltet ihr die Pro-Version der App mit Zugang zu sämtlichen verfügbaren Features.

‎Avira Mobile Security
Preis: Kostenlos+

Tipp: In einem anderen Trick zeigen wir euch, wie ihr ein kostenloses VPN auf eurem iPhone einrichten und noch sicherer im Internet surfen könnt!

Lookout, Mobile Security

Alternativ zu den etablierten Sicherheitsdiensten gibt es die App Lookout, Mobile Security, die sich im App Store zahlreicher positiver Bewertungen erfreut. Wie auch die oben vorgestellten Apps bietet Lookout sicheres Surfen mit Warnhinweisen bei Webseiten, die eure Daten stehlen oder schadhafte Software installieren wollen. Der WLAN-Schutz schlägt Alarm bei verdächtigen Aktivitäten in der WLAN-Verbindung und hält zudem Cyber-Kriminelle davon ab, eure E-Mails, Passwörter und Zahlungsdaten abzugreifen. Außerdem interessant: Wenn ein Unternehmen, eine App oder ein anderer Dienst, den ihr nutzt, gehackt wurde, versorgt euch der Datenschutz-Alarm mit Tipps, wie ihr eure persönlichen Daten in dieser Situation besser schützen könnt.

Lookout, Mobile Security App auf dem iPhone

Die App steht zum kostenlosen Download im App Store bereit. In der Basis-Version verfügt sie jedoch über einen sehr eingeschränkten Funktionsumfang, sodass ihr nur den Systemberater und die Geräteortung gratis nutzen könnt. Für sicheres Surfen, WLAN-Schutz, den Datenverlust-Alarm sowie Diebstahl-Warnhinweise werden 2,99 Euro pro Monat oder 29,99 Euro im Jahr fällig.

Tipp: Warum Antivirus-Apps für das iPhone praktisch überflüssig sind, zeigen wir euch in unserem Artikel iPhone Virenscanner & Antivirus-Apps: Macht ein Virenschutz Sinn?

Fazit: iPhone Sicherheits-App kein Muss

Alle genannten Apps verrichten im Wesentlichen dieselbe Arbeit: Sie schützen persönliche Daten wie etwa Kreditkartendetails, Passwörter und E-Mail-Adressen, warnen vor schädlichen Webseiten beim Surfen im Internet und bieten Unterstützung beim Verlust des iPhones. Einen echten Virenscan – etwa um festzustellen, ob sich Schadsoftware auf dem iPhone befindet – bieten jedoch selbst die großen Antivirus-Anbieter nicht.

Der Grund dafür ist einfach: Die vielen Sicherheitsmechanismen, die Apple ins iOS-Betriebssystem einbaut, lassen so gut wie keine Bedrohung zu. Antivirus-Apps im klassischen Sinne machen auf dem iPhone insofern wenig Sinn. Mit den hier vorgestellten Apps könnt ihr jedoch die Sicherheit eures iPhones nochmals erhöhen. Da die meisten Funktionen zudem gratis verfügbar sind, können wir euch nur empfehlen es einmal selbst auszuprobieren. Wir zumindest finden die Features der Sicherheits-Apps durchaus nützlich, auch wenn sie keinen spektakulären Mehrwert bringen.

Unterstütze bitte unsere Arbeit und kaufe das iPhone-Tricks.de Magazin #15 für nur 5,90 €. Vielen Dank für deine Unterstützung! 😎👍

Als Nächstes: Apple Music KOSTENLOS nutzen - bis zu 18 MONATE über Gratis-Codes 🤑 (Video)