Suchen
Daniel Tipps & Tricks von
9 votes, average: 4,33 out of 59 votes, average: 4,33 out of 59 votes, average: 4,33 out of 59 votes, average: 4,33 out of 59 votes, average: 4,33 out of 5
9 Bewertung(en)

Dropbox frisst Speicherplatz

Man staunt nicht schlecht, wenn man am iPhone Display lesen muss, dass kein Speicherplatz mehr verfügbar ist und man doch bitte etwas dagegen unternehmen möge. Manchmal sind die Ursachen für Speicherplatz-Knappheit einfach zu finden: Fotos, Videos und kürzlich installierte, größere Apps lassen sich rasch löschen. Ab und zu passiert es aber, dass sich in Cloud-Storage-Apps wie Dropbox über einen längeren Zeitraum Datenmüll ansammelt, der unbemerkt immer mehr Speicherplatz belegt. Wer Dropbox verwendet und Probleme mit knappem Speicherplatz hat, sollte weiterlesen!

Dropbox frisst Speicherplatz – Das könnt ihr tun!

Eigentlich soll Dropbox den lokalen iPhone Speicher entlasten, indem es Daten in eine Cloud packt und nur bei Bedarf – eine bestehende Internetverbindung vorausgesetzt – zugänglich macht. Im Laufe der Zeit scheinen sich aber Datenreste anzusammeln, die den Speicherbedarf der Dropbox App in die Höhe schnellen lassen.

Einstellungen > Allgemein > Speicher- & iCloud-Nutzung > [Speicher] Speicher verwalten

Öffnet auf eurem iPhone die Einstellungen und tippt auf den Punkt „Allgemein“ und anschließend auf „Speicher- & iCloud-Nutzung“. Auf dieser Seite könnt ihr sowohl euren iCloud-Speicher als auch den lokalen Speicher verwalten. Tippt also unter „Speicher“ auf „Speicher verwalten“.

Wenn ihr die Dropbox App auf dieser Liste weiter oben findet, bedeutet das, dass sie im Verhältnis zu den anderen installierten Apps viel Speicherplatz belegt. In unserem Fall sind es unfassbare 3,6 Gigabyte! Da es keinen, aber auch wirklich keinen Grund gibt, weshalb Dropbox derart viel Speicherplatz braucht (schließlich liegen die Daten nicht am iPhone, sondern in der Cloud!), müssen wir unbedingt etwas dagegen tun.

1. Offline-Dateien löschen

Zum einen könnt ihr nicht mehr benötigte Dateien, die ihr für den Offlinezugriff in der Dropbox gespeichert habt, löschen. Öffnet hierzu Dropbox und tippt rechts unten auf „Offline“. Sucht in dieser Liste nach großen Dateien und tippt auf den Button rechts daneben. Daraufhin schiebt sich unten ein Menü in den Bildschirm. Wählt den Punkt „Vom Gerät entfernen“, sodass die jeweilige Datei vom Gerät entfernt wird (sie wird dadurch nicht gelöscht).

2. Dropbox neu installieren

Hat das Löschen der Offline-Dateien den benötigten Speicherplatz nicht verringert, hilft nur noch eins: Löscht Dropbox und installiert es neu. Um die App zu löschen, haltet ihr sie auf eurem Homescreen gedrückt, bis das Icon zu wackeln beginnt, und tippt dann auf „X“. Anschließend wechselt ihr in den App Store und ladet Dropbox erneut herunter.

Einer der beiden Wege sollte euch jedenfalls dabei helfen, den von Dropbox belegten Speicherplatz erheblich zu reduzieren. Wir haben es mithilfe dieses Tricks geschafft, den belegten Speicherplatz auf unserem iPhone von 3,6 Gigabyte auf 90,4 Megabyte zu reduzieren!

Dropbox
Preis: Kostenlos+
Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Aktuell: 4,33 von 5 Sternen
vfde