Daniel Tipps & Tricks von

4 Bewertungen
4,75 Sterne

iPhone Inhalte als PDF sichern

Während es bislang über Umwege möglich war, aus beliebigen Inhalten ein PDF zu erstellen, macht euch iOS 9 dies erheblich einfacher und lässt euch beliebige Inhalte in eine PDF-Datei konvertieren. Über iBooks lassen sich die erstellten PDFs bequem ansehen und teilen. Was ihr braucht und wie’s funktioniert, erfahrt ihr hier!

Inhalte als PDF sichern

Voraussetzung

Um aus beliebigen Inhalten PDF-Dateien zu erstellen, braucht ihr mindestens iOS 9.0.

Kompatible Apps

Unterstützt werden derzeit einige vorinstallierte Apps, wie zum Beispiel Safari, Fotos und Notizen. Auch in Pages, Numbers und Keynote lassen sich PDFs erstellen. Für Drittanbieter-Apps ist diese Funktion im Moment noch nicht freigegeben, was wir allerdings für die nahe Zukunft erwarten.

Inhalte als PDF sichern

Öffnet beispielsweise eine Website in Safari, wir haben uns für den Wikipedia-Eintrag des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs entschieden. Tippt unten auf das Teilen-Symbol, das euch vielleicht schon aus anderen Tricks bekannt ist.

Wischt in der zweiten Zeile des Teilen-Menüs bis ganz nach links und drückt auf „PDF in iBooks sichern“. Wie ihr euch vielleicht schon gedacht habt, ermöglicht Apple den PDF-Export nicht in beliebige Apps, sondern nur in iBooks. Von dort aus könnt ihr die PDF aber teilen (siehe unten).

Das Konvertieren des jeweiligen Inhalts in eine PDF-Datei kann – je nach Größe – ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. iBooks wird im Anschluss automatisch geöffnet und das erstellte PDF angezeigt.

PDF per E-Mail senden oder drucken

Wie oben bereits erwähnt, habt ihr in iBooks nun wiederum über das Teilen-Symbol die Möglichkeit, die generierte PDF-Datei als „E-Mail“ zu senden oder zu „Drucken“.

Tipp: Wer bislang Screenshots gemacht hat, um den Inhalt einer Website samt Text und Bildern festzuhalten und gegebenenfalls mit Freunden zu teilen, wird an diesem Trick Gefallen finden!