Daniel Tipps & Tricks von

9 Bewertungen
4,11 Sterne

iPhone-Apps Zugriff auf Standort verbieten

Es gibt mittlerweile eine so große Anzahl von Apps für euer iPhone, dass für jeden Geschmack und für jeden Zweck etwas dabei ist. Doch eines haben viele Apps gemeinsam: Sie lieben möglichst detaillierte Informationen über euren Aufenthaltsort. Sie möchten wissen, wo ihr wart, wo ihr gerade seit und wohin ihr geht. Manchmal stellt sich da berechtigterweise die Frage, warum eine App derlei private Informationen haben sollte. Wenn ihr nicht sicher seid, welche Apps eure Ortsdaten tracken, und wenn euch diese Ungewissheit leichtes Unbehagen bereitet, dann seid ihr nicht allein. In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr euren Standort bzw. eure Ortsdaten schützen könnt!

Apps Zugriff auf Standort verbieten

Bevor eine App euren Standort verwenden darf, muss sie euch danach fragen. Doch kann es schnell einmal passieren, dass man die entsprechende Aufforderung mit einem unachtsamen Tipp auf Ja bestätigt. Glücklicherweise lassen sich diese einmal getroffenen Entscheidungen später revidieren!

Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste

Öffnet hierzu auf eurem iPhone die Einstellungen, wischt ein wenig nach unten und tippt auf die Kategorie Datenschutz. Öffnet auf dieser Ebene den Punkt Ortungsdienste.

Ortungsdienste komplett deaktivieren

Auf der Ebene Ortungsdienste habt ihr im Wesentlichen zwei Möglichkeiten. Zunächst ist es hier möglich, die Ortungsdienste komplett abzuschalten, indem ihr die Option Ortungsdienste deaktiviert. Das bedeutet, dass keine App eure Ortsdaten verwenden kann. Beachtet bitte, dass zahlreiche Apps mit Funktionen, die auf euren Standort abstellen, dadurch unbrauchbar werden können. (Ihr könnt diese Änderung natürlich aber jederzeit wieder rückgängig machen!)

Ortungsdienste für jede App einstellen

Da dieser Weg doch ein wenig radikal erscheint, lässt sich der Zugriff auf Ortsdaten für jede App einzeln einstellen. Tippt auf eine App, um die Einstellungen für den Zugriff auf euren Standort einzusehen.

Es wird unterschieden zwischen folgenden Arten des Zugriffs auf euren Standort:

  • Immer: Die App darf jederzeit auf euren Standort zugreifen, selbst wenn ihr sie nicht verwendet.
  • Nie: Die App darf nie auf euren Standort zugreifen.
  • Beim Verwenden der App: Die App darf nur auf euren Standort zugreifen, wenn ihr sie gerade verwendet und geöffnet habt.

Bis einschließlich iOS 10 war es App-Entwicklern überlassen, ob sie die Option Beim Verwenden der App für ihre App implementieren (Fitness-Tracking-Apps wie Runtastic haben diese Option nicht angeboten). Die Optionen Immer und Nie mussten auch unter iOS 10 für jede App verfügbar sein.

Ab iOS 11 ist auch die Option Beim Verwenden der App für jede App zwingend verfügbar. Das gibt euch eine bessere Kontrolle darüber, welchen Apps ihr wann Zugriff auf euren Standort gewähren wollt.

Ihr solltet aber bedenken, dass ihr mit der Option Beim Verwenden der App sorgsam umgehen solltet. Wenn ihr diese Option bei Fitness-Trackern wie Runtastic verwendet, kann es sein, dass die Aufzeichnung eurer Route, der Höhenmeter, etc. nicht richtig funktioniert.

Tipp: Manche Apps informieren euch unterhalb der drei Optionen auch darüber, welche Auswirkungen etwa ein Aktivieren der Option Beim Verwenden der App hat und welche Option empfohlen ist.

Fragt iPhone-Tricks.de

Ihr habt ein Problem mit eurem iPhone? Wir finden eine Lösung! Meldet euch bei uns und beschreibt uns euer Problem (gerne mit Screenshots). Wir lesen all eure Fragen und helfen euch gerne weiter.