Versteckter Buchstabe verrät Wert des iPhones

Buchstabe verrät Wert des iPhones LogoWenn ihr im Begriff seid, euch ein vermeintlich neues, generalüberholtes oder gebrauchtes iPhone zuzulegen, haben wir einen kleinen Tipp, der euch im Zweifel viel Ärger ersparen kann. Vor dem Kauf lohnt sich nämlich immer ein Blick in die iPhone-Einstellungen, wo euch ein bestimmter Buchstabe in der Modellnummer den tatsächlichen Zustand und damit auch den Wert des Gerätes verrät. Wie das geht, zeigen wir euch im Folgenden.

iPhone-Zustand anhand der Modellnummer ermitteln

Wie ihr wisst, werden iPhones nicht nur bei Apple verkauft, sondern wechseln auch gerne auf Plattformen wie z. B. eBay oder Amazon den Besitzer. Dort tummeln sich für gewöhnlich neue wie auch generalüberholte (auch „refurbished“ genannt) und gebrauchte iPhones. Um zu überprüfen, ob das iPhone, das ihr kaufen wollt dem angebenenen Zustand entspricht und damit auch den verlangten Kaufpreis rechtfertigt, genügt ein Blick auf die Modellnummer des Gerätes. Der Anfangsbuchstabe dieser Nummer gibt nämlich Aufschluss darüber, ob es sich um ein Austauschgerät, ein Refurbished- oder ein Retail-Gerät handelt.

Zuallererst müsst ihr also die Modellnummer des iPhones in Erfahrung bringen. Diese findet ihr wie folgt:

  1. Öffnet die Einstellungen-App auf dem iPhone.
  2. Geht dann auf „Allgemein“ und wählt den Punkt „Info“.
  3. Im oberen Bereich der Ansicht findet ihr den Eintrag „Modellnummer“.

iPhone Modellnummer anzeigen

Falls ihr selber keinen Zugriff auf das iPhone habt, um die Angabe zu überprüfen, könnt ihr den Verkäufer bitten dies entsprechend zu tun. Anhand des Anfangsbuchstabens der Modellnummer lässt sich nun ganz leicht der Zustand des Gerätes ermitteln und der Wert besser einschätzen. Diese drei Optionen gibt es:

  • „M“ – Retail-Gerät: Ein „M“ als Anfangsbuchstabe besagt, dass das Gerät ursprünglich bei Apple oder einem autorisierten Vertriebspartner neu gekauft wurde. Es handelt sich also weder um ein generalüberholtes noch ein ausgetauschtes iPhone.
  • „F“ – Refurbished-Gerät: Das „F“ am Anfang der Modellnummer taucht bei generalüberholten iPhones auf. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie ursprünglich bei Apple gekauft und nun vom Hersteller auf Herz und Nieren geprüft und erneuert wurden. Generalüberholte iPhones liegen preislich unterhalb des Verkaufspreises von Neugeräten und sollten klar als solche zu erkennen sein. Habt ihr es also mit einem „Refurbished“-iPhone zu tun, das als Neuware beworben wird, ist Vorsicht geboten.
  • „N“ – Austauschgerät: Das „N“ deutet auf ein iPhone hin, das z. B. aufgrund eines technischen Fehlers von Apple ausgetauscht wurde. Ob es sich um ein Retail- oder ein Refurbished-Gerät handelt, lässt sich jedoch nicht feststellen. Wertmäßig liegen Austauschgeräte ebenfalls unterhalb von Retail-Geräten.
Hinweis: Falls euch in der Zeile „Modellnummmer“ ein „A“ gefolgt von 4 Ziffern angezeigt wird, tippt den Eintrag einmal an, um die Variante mit den besagten Anfangsbuchstaben einzublenden!

Vor dem Kauf eines iPhones – insbesondere dann, wenn es sich um ein vermeintlich neues Gerät handelt – empfehlen wir in jedem Fall auch die Modellnummer in Erfahrung zu bringen und einer Prüfung zu unterziehen. Mit der hier vorgestellten Methode könnt ihr ganz leicht herausfinden, ob das iPhone, das in euer Eigentum übergehen soll, auch das Geld wert ist, das Verkäufer dafür verlangt.

(Quelle: Chip)

Als Nächstes: Diese Tricks kannst du täglich nutzen! (Video)