Suche

Over-Ear-Kopfhörer: die besten Modelle fürs iPhone

Die richtigen Kopfhörer für das iPhone und die eigenen Ansprüche zu finden, ist nicht immer leicht. Grundsätzlich unterscheidet man bei den Ohrhörern zwischen sogenannten In-Ear-Kopfhörern, die direkt in den Gehörgang gesteckt werden, On-Ear-Kopfhörern, welche auf den Ohren aufliegen sowie den ohrumschließenden Over-Ear-Kopfhörern. In diesem Artikel zeigen wir euch, welche Over-Ear-Modelle besonders gut für einen Einsatz am iPhone geeignet sind.

Inhaltsverzeichnis:

beyerdynamic DT 770 PRO – Studioklang für unterwegs

Der geschlossene DT 770 PRO Kopfhörer ergänzt die berühmte DT Serie von beyerdynamic um eine Variante, die speziell für die Anwendung an mobilen Endgeräten wie dem iPhone konzipiert wurde. Die geringe Impendanz von 32 Ohm sorgt dabei dafür, dass auf dem Mobilgerät ordentliche Lautstärken möglich sind. Die sehr gute Dämmung des ohrumschließenden Kopfhörers ermöglicht zudem eine einwandfreie Nutzung auch außerhalb der eigenen vier Wände.

Was die klanglichen Eigenschaften betrifft, so überzeugt der DT 770 PRO trotz geschlossener Bauweise mit einem natürlichen, räumlichen und transparenten Sound. Mit seinen satten Bässen und den prominenten Höhen dürfte der DT 770 PRO vor allem bei Hifi-Fans sehr gut ankommen. Was den Tragekomfort anbelangt, so bietet der Kopfhörer dank eines nicht zu starken Anpressdrucks ein bequemes und sicheres Tragegefühl.

Vorteile

  • optimiert fürs iPhone
  • sehr gute Abschirmung
  • bequemes Tragegefühl
  • satter Hi-Fi Sound
  • stabile & langlebige Konstruktion
Nachteile

  • Kabel nicht trennbar
  • kein Leichtgewicht

 

Bose QuietKomfort 25 – Kopfhörer mit Lärmreduzierung

Für Musikgenuss mit Spitzenklang und ohne störende Geräusche von außen sorgen die geschlossenen Bose QuietComfort 25 Kopfhörer dank ihrer speziellen Acoustic-Noise-Cancelling-Technologie. So werden Störgeräusche von außen, wie etwa beim Bahnfahren oder auch im Flugzeug, auf ein kaum wahrnehmbares Level reduziert. Der QuietKomfort 25 ermöglicht es mithilfe der innovativen Elektronik auch bei geringer Lautstärke Musik zu hören, ohne dass Störgeräusche von außen übertönt werden müssen. Für alle die unterwegs einen Moment der Stille ohne Musik genießen möchten, eignen sich die Kopfhörer ebenfalls bestens.

Klanglich überzeugen die für Apple-Geräte optimierten Kopfhörer mit einem ausgewogenen, warmen und kraftvollen Sound. Dank der leichten Bauweise bietet der Ohrhörer zudem stundenlangen Tragekomfort und lässt sich bei Bedarf sogar zusammenfalten und in einem Etui verstauen.

Vorteile

  • sehr gute Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling)
  • ausgewogener & warmer Klang
  • angenehmes Tragegefühl
  • geringes Gewicht
  • faltbare Konstruktion
Nachteile

  • Noise Cancelling nur im Batterieberieb

 

Teufel Aureol Real – ultraleicht & bequem

Ein besonders angenehmes Tragegefühl und geringen Auflagedruck bietet der ultraleichte Aureol Real-Kopfhörer aus dem Hause Teufel. Stundenlanges Hörvergnügen ist dank der offenen Bauweise auch ohne schwitzige Ohren möglich.

Klangtechnisch zeichnet den Kopfhörer vor allem sein neutrales Klangverhalten aus. Auf Klangverfärbungen zulasten anderer Frequenzbereiche wird hier verzichten. Bässe, Mitten und Höhen werden klar und detailreich wiedergegeben, was sicherlich auch der offenen Konstruktion zu verdanken ist. Wer auf der Suche nach bestem Tragekomfort und Spitzenklang ist, dafür aber nicht gleich sein Konto plündern möchte, ist mit dem Aureol Real der Berliner Hifi-Spezialisten Teufel gut beraten. Zudem sind die Kopfhörer gemessen an der hohen Qualität recht günstig und schon zu einem Preis von ca. 80 Euro zu haben.

Vorteile

  • ultraleichte Konstruktion
  • angenehmes & luftiges Tragegefühl
  • natürliche Klangwiedergabe
  • Preis
Nachteile

  • filigrane Bauweise

 

Sony MDR-100AAP – Kopfhörer für jedes Genre

Einen hervorragenden Sound über sämtliche Genre-Grenzen hinweg bekommt ihr mit den MDR-100AAP von Sony. Egal, ob Pop, Rock, Jazz oder Klassik; die geschlossenen Kopfhörer sorgen für klare Höhen und Mitten sowie eine kräftige Basswiedergabe. Für letzteres ist die Beat-Response-Control-Technologie verantwortlich, welche sattere und kräftigere Bässe ermöglicht. Deshalb eignen sich die Kopfhörer auch vor allem für basslastige Musik wie etwa Hip Hop oder Elektro. Insgesamt bieten die Kopfhörer von Sony einen ausgewogenen und präzisen Klang über den gesamten Frequenzbereich hinweg.

In Sachen Tragekomfort lassen die MDR-100AAP ebenfalls nicht zu wünschen übrig. Dank sehr weicher Ohrmuscheln und einem geringen Anpressdruck kann stundenlang Musik gehört werden, ohne dass es unangenehm wird.

Vorteile

  • satte & druckvolle Bässe
  • präziser Klang
  • Tragekomfort
  • stylisches Design
  • abnehmbares Kabel
  • faltbare Konstruktion
Nachteile

  • schwächere Geräuschisolierung

 

Over-Ear-Kopfhörer – welche Unterschiede gibt es?

Kopfhörer sollen in erster Linie besten Klang liefern und nebenbei angenehm zu tragen sein. Over-Ear-Kopfhörer erfüllen diese beiden Grundkriterien tendenziell besser als andere Kopfhörer-Varianten. Das liegt natürlich nicht zuletzt an der geschlossenen Bauweise der Ohrhörer, die eine hervorragende Klangwiedergabe ermöglicht und auch Vorteile in Sachen Tragekomfort verspricht. Dennoch gibt es auch bei der Konstruktion der Over-Ears noch Unterschiede, die sich unterschiedlich auf das jeweilige Klangerlebnis auswirken können. So unterscheiden man zwischen geschlossenen, offenen und halboffenen Over-Ear-Kopfhörern, deren Eigenschaften wir euch an dieser Stelle kurz erläutern wollen.

Geschlossene Over-Ear-Kopfhörer

Geschlossene Over-Ear-Kopfhörer haben die Eigenschaft die Ohren sehr gut gegen Außengeräusche abzuschirmen. Wie sehr die Kopfhörer gegen Geräusche von draußen abdichten, hängt insbesondere von der Ohrpolsterung und dem Anpressdruck ab. Wer auf satte Bässe steht wird mit einem geschlossenem Over-Ear-Kopfhörer schnell warm werden, denn dank der verschlossenen Konstruktion werden gerade tiefe Frequenzen druckvoller wiedergegeben.

In Puncto Tragekomfort erweist sich das geschlossene Prinzip jedoch oftmals als nachteilig, denn es verhindert auch eine optimale Luftzirkulation unter den Kopfhörern. Die häufige Konsequenz: schwitzige Ohren nach einer gewissen Nutzungszeit. Wer grundsätzlich wenig schwitzt, sollte damit allerdings weniger Probleme haben.

Ein Vorteil der geschlossenen Over-Ears ist sicherlich auch die Möglichkeit unterwegs nicht so laut aufdrehen zu müssen, dank der guten Abdichtung. Das schont auf Dauer natürlich das Gehör. Als Straßenverkehrsteilnehmer sollte man jedoch besonders aufmerksam sein, da man ein Hupfen oder Klingeln unter Umständen nicht mehr wahrnehmen könnte.

Offene Over-Ear-Kopfhörer

Weniger abgedichtet als die geschlossene Variante sind offene Over-Ear-Kopfhörer, d.h. es werden mehr Außengeräusche wahrgenommen, was umgekehrt allerdings auch der Fall ist. Wer also gerne unterwegs laut Musik hört, wird seinen Mitmenschen zwangläufig damit auf die Nerven gehen. Daher eignen sich die offenen Over-Ears eher für den Hausgebrauch als draußen in Bus, Bahn, Büro, etc.

Trotz der Nachteile bei der Geräuschunterdrückung offenbaren die offenen Over-Ears ihre Stärken vor allem beim Tragekomfort und der Klangwiedergabe. Durch einen geringen Anpressdruck sitzen sie leicht und angenehm auf den Ohren, sodass man auch längere Zeit Musik oder Hörbücher hören kann, ohne dass es anstrengend wird. Das Klangbild ist beim offenen Kopfhörer zudem natürlicher als bei der geschlossenen Variante, denn bei letzterem wird der Sound durch die Abdichtung und den damit verbundenen Resonanzen verfälscht. Insgesamt klingen offene Over-Ears somit transparenter und ausgewogener als die geschlossenen Ohrhörer. Wer besonderen Wert auf einen sehr guten Klang und bestes Tragegefühl legt, ist mit offenen Over-Ears gut beraten.

Halboffene Over-Ear-Kopfhörer

Ein ähnlich natürliches und transparentes Klangerlebnis wie die offenen Kopfhörer bieten halboffene Over-Ear-Kopfhörer. Diese sind jedoch besser abgedichtet und erreichen dadurch eine natürlichere Basswiedergabe. Dank des geringen Anpressdrucks sind zudem längere Hörsessions kein Problem. Da halboffene Kopfhörer nicht so konsequent abgedichtet sind wie geschlossene Ohrhörer, dringen allerdings auch Geräusche von außen leichter durch. Auch nach außen gegeben die halboffenen Over-Ears Klang ab, sodass sie – zumindest für jene, die gerne laut Musik hören – eher für den Hausgebrauch geeignet sind.

Auch interessant

13 Bewertungen
4,54 Sterne