Suche

On-Ear-Kopfhörer fürs iPhone – die besten Modelle

Bei der Vielzahl an verschiedenen Kopfhörer-Modellen für das iPhone ist es nicht immer leicht den passenden Kopfhörer für die eigenen Ansprüche zu finden. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen drei Kopfhörer-Kategorien: In-Ear-Kopfhörer, die direkt in den Gehörgang gesteckt werden, große ohrumschließende Over-Ear-Kopfhörer sowie ohraufliegende On-Ear-Kopfhörer. In diesem Artikel widmen wir uns letzterem und stellen euch die besten On-Ear-Kopfhörer für euer iPhone vor.

Inhaltsverzeichnis:

Ultrasone Go – Leichtgewicht mit starkem Sound

Der Ultrasone Go gehört mit seinen 133 g zweifelsohne zu den leichteren Modellen unter den On-Ear-Kopfhörern. Dank seines geringen Gewichts sitzt der Ultrasone Go entsprechend leicht auf dem Kopf und sorgt mit seinen Ohrpolstern aus Proteinleder für ein angenehmes Tragegefühl.

Was den Sound anbelangt, so kann der geschlossene Kopfhörer von Ultrasone mit der speziellen S-Logic-Technologie punkten. Diese erzeugt nämlich ein besonders räumliches Klangerlebnis, an das selbst manch größere Kopfhörer nicht herankommen. Hinzu kommt ein neutrales und detailreiches Klangbild, soll heißen: Es werden keine Frequenzbereiche zu Lasten anderer verstärkt wiedergegeben. Die geringe Impendanz von 32 Ohm sorgt zudem für ein ausreichend lautes Hörerlebnis am iPhone.

Praktisch: Bei Bedarf lässt sich der Ultrasone Go auch zusammenklappen und so leichter transportieren.

Vorteile

  • räumlicher, neutraler & detaillreicher Klang
  • angenehmes Tragegefühl
  • klappbare Konstruktion
  • Headset-Funktionalität
  • abnehmbares Kabel
  • geringes Gewicht
  • Preis
Nachteile

  • Geräuschunterdrückung könnte besser sein

 

AKG Y50 – Style & Bass

Mit seinem großen AKG-Schriftzug auf den Ohrhörern und den knalligen Farben kommt der geschlossene AKG Y50-Kopfhörer auffällig und stylisch daher. Angenehm unauffällig hingegen ist das Tragegefühl des On-Ear-Modells, denn mit seinen weichen und großen Ohrpolstern übt der Kopfhörer kaum Druck auf die Ohren aus. Längeres Musikhören ohne Ohr- bzw. Kopfschmerzen ist also kein Problem.

In klanglicher Hinsicht weiß der AKG Y50 vor allem mit einer sehr guten Basswiedergabe zu überzeugen. Freunde basslastiger Musik wie etwa Hip Hop oder Elektro dürften an dem Kopfhörer sicherlich ihren Spaß haben. Der präsente Bass geht dabei zwar ein wenig zu Lasten der Mitten und Höhen. Das gleicht der Kopfhörer jedoch mit einem dynamischen Sound aus, der vor allem unterwegs seine Stärken ausspielen kann. Dank des voluminösen Sounds werden auch Geräusche von außen gut ausgeblendet. Ein besonders hochauflösendes Klangerlebnis darf man in diesem Zusammenhang allerdings nicht erwarten.

Wer sich nicht unbedingt als Klangfetischist bezeichnen würde und einen druckvollen sowie dynamischen Sound für unterwegs sucht, ist mit dem AKG Y50 gut beraten. Für weniger als 100 Euro gibt es hier AKG-Qualität zu einem günstigen Preis.

Vorteile

  • sehr gute Basswiedergabe
  • angenehmes Tragegefühl
  • faltbare Konstruktion
  • geringes Gewicht
  • abnehmbares Kabel
  • Headset-Funktionalität
  • Preis
Nachteile

  • weniger ausgewogener Klang

 

Sennheiser Urbanite – perfekt für unterwegs

Auch der Sennheiser Urbanite macht – wie sein Name bereits vermuten lässt – vor allem auf der Straße eine gute Figur. Egal, ob Pop, Rock, Elektro, Klassik oder Hip Hop; der Kopfhörer von Sennheiser überzeugt mit einem druckvollen Bass, etwas dezenteren Mitten und offenen Höhen. Mit seinem basslastigen und groovigen Sound ist er damit bestens für den Einsatz unterwegs geeignet. Dazu trägt zusätzlich die sehr gute Geräuschunterdrückung bei, die kaum Musik nach außen durchdringen lässt, umgekehrt aber auch die Geräuschkulisse von draußen weitestgehend fern hält.

Ähnlich gut wie der Sound des Kopfhörers, ist auch der Tragekomfort. Dafür sorgen die dicken und weichen Schaumstoff-Ohrpolster, welche selbst bei stundenlangem Musikhören nicht unbequem werden.

Besonders praktisch ist, dass sich der Kopfhörer zusammenklappen lässt und so leichter transportiert werden kann. Zudem ist das Kabel abnehmbar, sodass es im Falle eines Defekts leicht ausgetauscht werden kann.

Vorteile

  • druckvolle Basswiedergabe
  • guter Tragekomfort
  • klappbar Konstruktion
  • abnehmbares Kabel
  • Headset-Funktionalität
Nachteile

  • Sound weniger ausgewogen

 

beyerdynamic T 51 p – Präzision & Dynamik

Mit dem T 51 p bieten die Heilbronner Audio-Spezialisten von beyerdynamic einen extra für die Anwendung an Mobilgeräten konzipierten Kopfhörer. Dieser glänzt markentypisch mit einem ultrapräzisen und dynamischen Klang. Gleichzeitig bietet der Kopfhörer ein neutrales und ausgewogenes Klangbild, sodass audiophile Naturen hier durchaus auf ihre Kosten kommen dürften. Dank der geringen Impendanz sind auch ordentliche Lautstärken beim Musikhören am iPhone möglich.

Nicht weniger beeindruckend ist der Kopfhörer auch in optischer Hinsicht, so wirkt das Design schlicht und edel zugleich. Der Tragekomfort ist dank des geringen Gewichts von 174 g und der weichen Ohrpolster angenehm und selbst bei längerer Nutzung noch bequem. Dank des geschlossenen Systems des Kopfhörers funktioniert auch die Geräuschunterdrückung zuverlässig, sodass die Umwelt gut abgeschirmt wird und auch Störgeräusche von außen nicht durchdringen. Auch der T 51 p lässt sich bei Bedarf zusammenklappen.

Vorteile

  • sehr präziser, dynamischer Klang
  • bequemes Tragegefühl
  • klappbare Konstruktion
  • geringes Gewicht
  • sehr gute Geäuschunterdrückung
Nachteile

  • keine Headset-Funktionalität

Wenn ihr euch nicht sicher seid, welche Art von Kopfhörern nun am besten zu euch passt, schaut euch dazu unseren Artikel Die besten iPhone Kopfhörer – Welcher passt zu dir? an. In dem Beitrag stellen wir euch die Besonderheiten und Unterschiede zwischen den jeweiligen Kopfhörer-Kategorien vor.


10 Bewertungen
4,50 Sterne