Suche

Wasserdichte Handyhülle fürs iPhone

iPhone-Hüllen gibt es bekanntermaßen wie Sand am Meer. Einige versprechen zuverlässigen Schutz vor Stürzen, andere wiederum bestechen mit ausgefallener Optik und ungewöhnlichen Materialien. Es gibt allerdings auch Hüllen, die den besonderen Zweck erfüllen das von Natur aus wasserscheue Apple-Phone vor Kontakt mit dem nassen Element zu schützen. Spätestens wenn der nächste Urlaub vor der Tür steht, stellt sich für viele iPhone-Nutzer dann die Frage nach einer wasserdichten Hülle für das teure und filigrane Smartphone. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Ausflug nun ans Meer, in tropische Gefilde, in schneereiche Gebiete oder nur ins nächstgelegene Freibad gehen soll. Sobald der Kontakt mit Wasser, Regen oder Schnee vorprogrammiert oder zumindest wahrscheinlich ist, macht es Sinn über den Kauf einer passenden wasserdichten Hülle fürs iPhone nachzudenken, um das Gerät optimal vor einem Wasserschaden zu schützen. Aus diesem Grund haben wir für euch drei wasserdichte iPhone Hüllen ausfindig gemacht, die auch halten was sie versprechen. In welchen Punkten die Cases besonders überzeugen, welche zusätzlichen Funktionen sie bieten und mit wie viel Euro sie jeweils zu Buche schlagen, erfahrt ihr im Folgenden.

Lifeproof Fré – perfekter iPhone-Schutz bei Outdoor-Aktivitäten

Das wasserdichte iPhone CaseLifeproof Fré der gleichnamigen Firma überzeugt zunächst durch einen zuverlässigen Schutz vor Wasser. Ein Eintauchen in 2 Metern Tiefe bis zu 1 Stunde gestaltet sich dabei vollkommen unproblematisch. So kann das iPhone bedenkenlos bei diversen Aktivitäten im Wasser mitgeführt werden, ohne dass das Gerät Schaden davonträgt. Auch Unterwasseraufnahmen sind demnach kein Problem. Zusätzlich zu der wasserundurchlässigen Konstruktion bietet das Gehäuse – ungeachtet der angenehm schlanken Konstruktion – sicheren Schutz vor Stürzen aus bis zu 2 Metern und verhindert das Eindringen von Schmutz, Staub und Sand. Der Hersteller spricht in diesem Zusammenhang auch von der Erfüllung des Militärstandard 810F-5165.

Wasserdichte iPhone-Hülle „Lifeproof Fré“ mit Klinkenstecker

Praktisch ist auch die Möglichkeit das iPhone durch die Hülle mit der Touch-ID-Funktion zu entsperren. Das Fehlen einer Schutzfolie oder Schutzabdeckung für den Touchscreen macht das Display zwar anfälliger für Kratzer – vorausgesetzt man hat zuvor keine Display-Schutzfolie angebracht – verbessert allerdings auch die Bedienbarkeit des iPhones in eingeschlossenem Zustand. In Kombination mit dem Lifeproof Fré Case wird das iPhone in jedem Fall zum zuverlässigen Outdoor-Begleiter. Zu haben ist die Hülle für sämtliche iPhone-Modelle ab dem iPhone 5.

Vorteile

  • Zuverlässiger Schutz vor Wasser bis zu einer Tiefe von 2 Metern
  • Erlaubt Unterwasseraufnahmen
  • Schlankes Design
  • Schutz vor Stürzen aus bis zu 2 Metern
  • Verhindert Eindringen von Schmutz, Staub und Sand
  • iPhone kann weiterhin mit Touch-ID entsperrt werden
  • Für alle iPhone-Modelle erhältlich
Nachteile

  • Display ist nicht geschützt

iProtect – wasserdichte iPhone-Schutzhülle mit Extras

Mehr als nur den bloßen Schutz vor Wasser bietet auch das wasserdichte iPhone Case aus dem Hause iProtect. Diese erweist sich ebenfalls als wahrer Überlebenskünstler und eignet sich daher für die verschiedensten Outdoor-Aktivitäten. Die Hülle verspricht eine Wasserdichtigkeit bis 40 Meter Tiefe, was in Verbindung mit der zusätzlichen 32mm Linse gelungene Unterwasseraufnahmen mit dem iPhone garantiert. Dabei bleibt die Funktionsfähigkeit des Home Buttons auch in eingeschlossenem Zustand des iPhones vollständig erhalten.

Wasserdichte iPhone-Hülle von iProtect mit Extra-Linse und Kompass

Neben dem zuverlässigen Schutz vor Wasser, Schnee und Staub ist das Apple-Phone dank eines hochwertigen Schutzrahmens bis zu einer Fallhöhe von 1 Meter von Stößen und Stürzen geschützt. Bevor man die Hülle jedoch in Gebrauch nimmt, sollte man das Case auf etwaige Undichtheiten kontrollieren, da es durch Stöße zu Verformungen kommen kann, die den Schutz vor Flüssigkeiten beeinträchtigen können. Auch das Gewicht der Hülle ist durch die robuste Konstruktion nicht zu unterschätzen. Dennoch bietet das wasserdichte iPhone Case von iProtect gerade deshalb sicheren Schutz und stellt dank praktischer Funktionen – wie der zusätzlichen Linse und einem Kompass – einen idealen Reisebegleiter dar. Erhältlich ist das Case für das iPhone 6 sowie das iPhone 6s.

Vorteile

  • Eignet sich für verschiedene Outdooraktivitäten
  • Wasserdichtigkeit bis 40 Meter
  • 32mm Linse ermöglicht Unterwasseraufnahmen
  • Funktionsfähigkeit des Home Button bleibt erhalten
  • Schutz vor Stürzen aus bis zu 1 Metern
  • Verhindert Eindringen von Wasser, Schnee und Staub
  • Zusätzlicher Kompass
Nachteile

  • Durch Stöße kann es zu Verformungen kommen
  • Hohes Gewicht der Hülle

Mpow – zuverlässiger Schutz zum kleinen Preis

Eine günstige aber dennoch zuverlässige Möglichkeit das iPhone nicht nur im Urlaub vor Wasser, Schnee oder gar Staub zu schützen ist die wasserdichte Handyhülle der Marke Mpow. Das taschenähnliche Konstrukt hält das Apple-Phone auch unter Wasser sicher trocken und kann daher auch in Verbindung mit diversen Tauchaktivitäten verwendet werden. Vor der Ingebrauchnahme empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen die Hülle zunächst mit einem Stück Papier oder Taschentuch auf etwaige Mängel am Material zu testen, um das geliebte iPhone nicht in Gefahr zu bringen und einen Wasserschaden zu riskieren. Einfach im Waschbecken abtauchen lassen und nach 30 Minuten checken, ob Flüssigkeit ins Innere dringen konnte. Auch in unserem Test blieb der Papierfetzen trocken, sodass wir die Wasserdichtigkeit des Materials an dieser Stelle nur bestätigen können.

Wasserdichte iPhone-Hülle von Mpow mit Umhängeband

Das iPhone lässt sich auch im verschlossenen Zustand durch die Hülle steuern, nicht jedoch unter Wasser. Wer auch unter der Wasseroberfläche Videos machen oder Fotos knipsen möchte dürfte Schwierigkeiten bekommen, denn zuverlässig bedienen lässt sich der Touch-Screen nur über Wasser. Abhilfe schafft da nur der seitliche Leiser-Knopf, welcher zumindest das Knipsen von Fotos unter Wasser ermöglicht. Videos hingegen müssen schon vor dem Tauchgang gestartet werden.

Geeignet ist die Hülle beispielsweise für die Modelle iPhone 5s, 5SE, iPhone 6 und iPhone 6s sowie die dazugehörigen Plus-Modelle. Nutzer des iPhone 7 seien an dieser Stelle jedoch gewarnt, denn beim neusten Apple-Flaggschiff lässt sich der Home Button aufgrund seiner neuen druckempfindlichen Konstruktion nicht durch die Hülle bedienen. In der Folge muss das iPhone herausgenommen werden, wenn man beispielsweise von der Kamera-App wieder zurück zum Homescreen navigieren möchte. Abgesehen davon verrichtet die wasserdichte iPhone Hülle von Mpow allerdings zuverlässig ihre Arbeit.

Vorteile

  • Günstig
  • Schützt vor Wasser, Schnee und Staub
Nachteile

  • Touchscreen reagiert nicht unter Wasser
  • Home-Button lässt sich beim iPhone 7 nicht bedienen


7 Bewertungen
4,57 Sterne