Suche

iPhone Battery Case – Akku-Hülle fürs iPhone

iPhone-Hüllen erfüllen in der Regel den Zweck das iPhone vor Stürzen und Stößen zu schützen. Einige dieser Schutzhüllen verhindern sogar das Eindringen von Schmutz, Staub und Wasser ins Gerät. Seit einiger Zeit gibt es auch noch eine weitere Kategorie von iPhone-Hüllen, die neben der reinen Schutzfunktion einen zusätzlichen praktischen Nutzen haben. Sogenannte Battery Cases fürs iPhone versorgen das Apple-Phone mit einer Extra-Portion Strom und können die Nutzungsdauer des Smartphones unter Umständen dramatisch verlängern. Diese zusätzliche Funktion erweist sich vor allem bei längeren Reisen als besonders hilfreich, wenn keine Steckdose oder anderweitige Stromquellen in der Nähe ist.

Natürlich gibt es derartige iPhone Akkuhüllen in den verschiedensten Ausführungen für die unterschiedlichen iPhone-Modelle. Deshalb haben wir eine Übersicht mit vielversprechenden und angesagten Battery Cases für euch zusammengestellt. In welchen Punkten die Akkuhüllen überzeugen können, welche Zusatz-Features sie bieten und was Sie kosten, erfahrt ihr im Folgenden.

Anker Akku Case: Ultra schlanke Akku-Hülle

Die erste iPhone Akku-Hülle, die wir euch an dieser Stelle vorstellen möchten stammt aus dem Hause Anker und bietet mit 2850 mAh an Kapazität eine ordentliche Portion Extra-Strom. Damit lässt sich die Lebensdauer des iPhones um 120% Prozent verlängern.

Damit ihr wisst, wie oft ihr euer iPhone mit einer bestimmten Leistung (mAh) aufladen könnt, haben wir eine Tabelle für euch zusammengestellt.

Das Mehr an Batterielaufzeit sieht man dem Akku Case von Anker allerdings nicht an, denn es ist mit gerade einmal 82 Gramm und einer Dicke von 5 Millimetern leicht und schlank zugleich. Äußerlich präsentiert sich die Hülle in einem matten und schick anzusehendem Finish, das vor Kratzern schützt und rutschfest in der Hand liegt.

iPhone Akku-Hülle von Anker mit LED-Kontrollleuchten

Die Aufladung erfolgt über ein beiliegendes Micro USB Kabel, das auch die Übertragung von Daten unterstützt. Das iPhone muss dafür also nicht erst aus dem Case entnommen werden. Mit der zusätzlichen Audiobuchsenerweiterung ist zudem auch der Anschluss von Kopfhörern kein Problem. LED-Leuchten an der Rückseite der Akkuhülle zeigen an über wie viel Strom das Case noch verfügt.

Was auffällt ist, dass das iPhone durch die Hülle um ein wenig länger wird, was allerdings nicht weiter stört. Stürze aus rund 1,5 Meter werden zudem sicher aufgefangen. Das Anker Akku Case gibt es optional auch mit einer Kapazität von 3100 mAh für eine noch mehr Extra-Power.

Vorteile:

  • Verlängert Lebensdauer des iPhones um 120%
  • Leichtes und schlankes Design
  • Schützt vor Kratzern
  • Liegt gut in der Hand
  • Stürze bis 1,5 Meter werden aufgefangen
Nachteile:

  • iPhone wird durch die Hülle länger

Mophie Juice Pack Plus: Akku- & Schutzhülle in einem

Das Mophie Juice Pack Plus besticht vor allem durch seine Kapazität von 3300 mAh und ermöglicht so eine mehr als doppelt so lange Akkulaufzeit. Auch die Akku-Hülle von Mophie verfügt über ein schlankes Design, ist jedoch mit 100 Gramm geringfügig schwerer als beispielsweise das Battery Case von Anker. Nützlich ist vor allem die Möglichkeit, die Hülle als Zusatzakku und als Schutzhülle zu verwenden.

iPhone Akku-Hülle von Mophie in den Farben Schwarz, Weiß und Gold

Der Ladezustand wird auch bei der Akku-Hülle von Mophie anhand von 4 LED-Anzeigen auf der Rückseite der Hülle angegeben. Das beiliegende USB-Kabel ermöglicht das Aufladen des Akkus bei gleichzeitiger Synchronisierung des iPhone mit iTunes. Das Mophie Juice Pack Plus ist erhältlich für das iPhone iPhone 6 und das iPhone 6s sowie das iPhone 5 bzw. iPhone 5s.

Vorteile:

  • Schlankes Design
  • Schützt vor Kratzern
  • Verdoppelt Akkulaufzeit des iPhones
  • Hülle kann auch zum Schutz verwendet werden
Nachteile:

  • Macht das iPhone schwerer

iProtect Power Case: Extra-Strom für wenig Geld

Als günstige und zuverlässige Alternative zu den soeben vorgestellten Akku-Hüllen von Anker und Mophie erweist sich die Hülle von iProtect. Sie besitzt eine Kapazität von 3500 mAh und lädt das iPhone bei geringem Akkustand somit wieder voll auf.

Die Hülle kann in vielerlei Hinsicht mit den teureren Varianten mithalten. So verfügt auch das iProtect Battery Case über ein schlankes und leichtes (ca. 96g) Design und bietet ebenfalls 4 LED-Kontrollleuchten, die den Ladezustand des Akkus anzeigen. Es lässt sich mit dem Lightning-Kabel des iPhones aufladen und unterstützt bei gleichzeitig eingestecktem Apple-Phone die Datenübertragung. Praktisch, denn beim Laden am USB-Port des Computer können so simultan auch Daten in iTunes übertragen werden.

Vorder- und Rückseite der iPhone Akku-Hülle von iProtect

Kleiner Wermutstropfen: Das Design ist aufgrund der Plastikkonstruktion weniger schick und die Ladezeiten der Akkuhüllen fallen etwas länger aus. Der günstige Preis wiegt die Nachteile allerdings wieder auf, sodass man mit einem Kauf der iProtect Akku-Hülle nichts falsch machen kann.

Vorteile:

  • Günstig
  • Schlank & leicht
Nachteile:

  • Abstriche beim Design
  • Lange Ladezeit

Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, wie ihr euer iPhone mit einer Extra-Portion Strom versorgen könnt, dann lest auch unseren Artikel Powerbanks fürs iPhone im Vergleich.

Auch interessant

10 Bewertungen
4,60 Sterne