Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.

Wasserdichte iPhone 7 Hüllen im Vergleich

Auch wenn das iPhone 7 angeblich wasserdicht ist, könnt ihr damit noch lange nicht stundenlang schnorcheln, tauchen oder schwimmen gehen. Die IP67-Klassifikation, die das iPhone 7 bekommen hat, bedeutet lediglich, dass es für 30min in max. 1m Tiefe wasserfest ist. Apple übernimmt jedoch keine Garantie dafür, da der Schutz gegen Spritzwasser und Staub durch Spuren der Abnutzung abnehmen kann. Aus diesem Grunde wäre eine wasserdichte iPhone 7 Hülle für bestimmte Aktivitäten immer noch notwendig. Wir beschreiben euch drei unterschiedliche Situationen, in denen euer iPhone 7 nass werden kann und stellen euch die passende wasserfeste Schutzhülle vor.

Schnorcheln, Schwimmen & Tauchen

Das iPhone 7 macht bereits bessere Bilder als manche Digitalkamera. Da wäre es doch nur logisch, das iPhone 7 auch für Fotos beim Schnorcheln, Schwimmen oder bei anderen Wasseraktivitäten zu nutzen. Für Unterwasseraufnahmen braucht ihr auf jeden Fall eine wasserdichte Hülle, um euer iPhone zu schützen. Die wasserfeste iPhone 7 Hülle von iThrough packt euer Smartphone sicher ein. Ihr könnt damit bis zu 6m tief tauchen und das 3 Stunden lang. Der Touchscreen funktioniert laut Hersteller auch unter Wasser, nur dass mit stärkeren Berührungen gearbeitet werden muss.

Der Nachteil an dieser wasserdichten Hülle ist, dass die Seiten-Knöpfe unbenutzbar sind. Das wäre unter Wasser besonders praktisch, weil man dann die Kamera einfacher auslösen kann. Dafür kann sie allerdings tiefer tauchen als andere wasserfeste Schutzhüllen.

Vorteile

  • Gute Passform
  • Wasserdichtigkeit bis zu einer Tiefe von 6 Metern und bis zu 3 Stunden lang
  • Touchscreen lässt sich auch unter Wasser bedienen
Nachteile

  • Seiten-Knöpfe unbenutzbar

 

Schutz vor Sand und Wasser

Eine einfachere Variante der wasserfesten Hüllen ist natürlich der „moderne Brustbeutel“ für’s Handy. Ihr habt sie bestimmt schon gesehen und wisst direkt, auf was wir anspielen. Diese wasserdichte Hülle ist nicht nur speziell für das iPhone 7 entwickelt, sondern kann auch andere Smartphones desselben Formats, sowie Dokumente oder Geld beherbergen. Daher ist sie sehr populär fürs Reisen geworden. Falls es an den Strand oder auf eine Bootstour geht, kann das iPhone 7 wasserfest verpackt werden. Dabei kann man zusätzlich Sicherheit durch das Band erzielen. Einmal um den Hals gelegt, kann das iPhone nicht so schnell verloren gehen.

Der einzigen negativen Eigenschaften sind:

  • Die Bedienbarkeit der wasserfesten Hülle unter Wasser: Aufgrund des Taschen-ähnlichen Designs können die äußeren Knöpfe schlecht bedient werden, wodurch das Aufnehmen von Unterwasserfotos erschwert wird. Diese Hülle eignet sich daher vorrangig für den Staub-, Sand- und Wasserschutz.
  • Der Grad der Wasserdichte: Die Hülle hält nicht für Stunden wasserdicht und hält auch keine großartigen Tiefen aus.

Wer also nur nah einem trockenen, staubfreien Ort für das iPhone 7, sowie Reisepass oder Geld sucht, ist bei dieser wasserdichten Hülle genau richtig.

Vorteile

  • Für viele Smartphones verwendbar
  • Schützt vor Wasser, Sand und Staub
Nachteile

  • Seiten-Knöpfe können unter Wasser schlecht bedient werden
  • Geringe Wasserdichte

 

Wasserdichte iPhone 7 Hülle für den Alltag

Manche Menschen wollen vielleicht auf Nummer sicher gehen, da sie beruflich viel mit Wasser und Staub zu tun haben. Vielleicht sind manche auch einfach nur extrem ungeschickt und wollen ihr teures iPhone 7 vor gelegentlichen Stürzen schützen. Die LifeProof-Hülle bietet den Allround-Schutz, weil es wasserfest, stoßsicher und staubdicht ist.

Die integrierte Touchscreen-Folie macht es möglich, dass das iPhone 7 kinderleicht zu bedienen bleibt. Selbst beim Schwimmen mit dem iPhone 7 und der LifeProof-Schutzhülle könnt ihr ganz einfach eure Unterwasserfotos schießen. Dazu können bei dieser wasserfesten Hülle auch die Seiten-Knöpfe genutzt werden, die aufgrund des Designs vollständig zugänglich sind. Im Alltag ist diese wasserdichte Schutzhülle weiterhin praktisch, weil das iPhone 7 trotzdem an das Ladekabel angeschlossen werden kann ohne zuerst aus der Schutzhülle genommen zu werden. Dementsprechend ist diese wasserdichte Hülle nicht nur für Wassersport und Strandurlaub geeignet, sondern meistert auch die Hürden des alltäglichen Lebens.

Vorteile

  • Wasserfest, stoßsicher und staubdicht
  • iPhone kann auch im Wasser bedient werden
  • Seiten-Knöpfe können benutzt werden
  • iPhone kann ans Ladekabel angeschlossen werden
Nachteile

  • Hoher Anschaffungspreis

Auch interessant

9 Bewertungen
4,56 Sterne