Suche
Marie Zubehör von

8 Bewertungen
4,63 Sterne

Sennheiser Momentum In-Ears: Lohnt sich der Kauf?

Wer auf der Suche nach hochwertigen Kopfhörern ist, muss oft tief in die Tasche greifen. Preise von über 150 Euro sind keine Seltenheit. Sennheiser gehört zu den Premium-Herstellern im Bereich Audio und bietet mit der Momentum-Familie Kopfhörermodelle für verschiedene Zielgruppen an. Wir haben den In-Ear mit Nackenbügel aus der Serie getestet und verraten euch, ob die UVP von 199 Euro gerechtfertigt ist.

Inhaltsverzeichnis:

Design & Verarbeitung

Die Sennheiser Momentum In-Ears sind ein Nackenbügel-Headset, die sich in der letzten Zeit immer größerer Beliebtheit erfreuen. Wie der Name schon verrät, kommen die Kopfhörer mit einem Nackenbügel, der mit einem kurzen Kabel mit den Ohrhörern verbunden ist. Das Design des Bügels ist ergonomisch geformt und soll sich so jeder Nackenform anpassen können.

Die Bedienung erfolgt über ein Steuermodul am linken Ende des Bügels, wo auch das Mikrofon für die Freisprecheinrichtung untergebracht ist. Da die Fernbedienung sehr intuitiv gestaltet ist, hat man die Handhabung schnell im Griff. Auch die Kopplung mit dem iPhone funktioniert schnell und problemlos.

Die Qualität des Headsets ist typisch Sennheiser sehr hochwertig und lässt keine Wünsche übrig. Der Bügel ist mit weichem Nappaleder bezogen und die Ohrhörer mit einem Finish aus Chrom versehen.

Tragegefühl

Wer zuvor noch nie Kopfhörer mit einem Nackenbügel getragen hat, muss sich mit dem Tragegefühl erst vertraut machen. Sobald man sich daran gewöhnt hat, nimmt man das Headset nicht mehr wahr. Vorteil des Designs ist die hohe Bewegungsfreiheit. Egal, welche Bewegung man ausführt, die Kopfhörer bleiben sicher im Ohr.

Im Alltag fällt der Nackenbügel kaum auf. Beim Laufen und bei Sportarten, bei denen man hüpft, stellt er sich allerdings als störend heraus, da man jede Berührung des Bügels mit der Haut hört. Beim Krafttraining hingegen spürt man ihn so gut wie nicht.

Akkulaufzeit

Ein großer Vorteil der Momentum In-Ears ist die lange Akkulaufzeit. Sennheiser selbst gibt eine Batteriedauer von 10 Stunden an. In unserem Test haben die Kopfhörer teilweise 12 Stunden durchgehalten, ohne geladen werden zu müssen. Besonders praktisch ist die USB-Schnellladefunktion, die die In-Ears in nur 1,5 Stunden wieder komplett auflädt.

Klang

Die Kopfhörer überzeugen mit einem sehr guten Sound. Dank Schallwandler-Systeme ist der Bass für In-Ears kraftvoll und präzise. Das Klangbild ist sehr offen und auch Gesangsstimmen werden detailgetreu abgebildet. Sennheiser verspricht einen „echten, transparenten HiFi-Klang“, an den die Kopfhörer allerdings nicht ganz herankommen. Mit dem Klangbild von Over-Ears lässt sich der Sound nicht vergleichen. Dennoch ist der Klang sehr gut und hat uns überzeugt.

Wer mehr aus seinen Kopfhörern herausholen möchte, sollte sich die kostenlose CapTune-App für iOS herunterladen. Sie bietet einen fein justierbaren Equalizer, der den Sound des Momentum In-Ear seinen Vorlieben entsprechend anpassen kann.

Fazit

Die Optik der Kopfhörer steht dem Klang in Nichts nach. Die Sennheiser Momentum In-Ears sind hochwertige Kopfhörer, die auch bei bassbetonter Musik wie Hip Hop oder Elektro einen tollen Sound bieten. Die Verarbeitung ist robust und der Tragekomfort dank des Bügels auch nach stundenlangem Musikhören nich angenehm. Wer auf der Suche nach hochwertigen In-Ears mit einem sehr guten Sound ist, wird Freude an diesen Kopfhörern haben.

Zum aktuellen Tagespreis der Sennheiser Momentum In-Ears bei Amazon!

Vorteile:

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Hoher Tragekomfort
  • Guter Sound
  • Freisprechfunktion
Nachteile:

  • Nur bedingt für den Sport nutzbar