Suche
Marie Zubehör von

10 Bewertungen
4,30 Sterne

Der einfache Weg zum Smart Home: Intelligente Steckdosen im Vergleich

Ihr möchtet euer Heim ohne großen Aufwand smart aufrüsten? Dann empfehlen wir euch intelligente Steckdosen. Sie werden in die eigentliche Steckdose gesteckt und mit einer App oder HomeKit auf dem iPhone konfiguriert. So lassen sich überall und jederzeit angeschlossene Lampen bequem über das Smartphone an- und ausschalten. Wir haben fünf Geräte miteinander verglichen.

Inhaltsverzeichnis:

M.Way von Elegiant

Die Wifi-Steckdose M.Way von Elegiant ist die günstige in unserem Vergleich. Sie wird über das hauseigene WLAN oder den steckereigenen Hotspot mit der App auf dem iPhone verbunden. Im Gegensatz zu den Konkurrenzprodukten ist bei M.Way kein Hub für die kabellose Internetverbindung notwendig.

Ein weiterer Vorteil ist der integrierte USB-Anschluss auf der Unterseite des Geräts, der Smartphones und Tablets auflädt. Einen Pluspunkt bekommt die Steckdose auch für die Termin-Funktion, mit der ihr für eure Elektrogeräte einen Zeitplan festlegen könnt. Ein großer Nachteil sind allerdings die regelmäßigen Verbindungsabbrüche. Je weiter der Router von der Steckdose entfernt ist, desto öfter treten Probleme auf. Hier muss Elegiant definitiv nachbessern.

Vorteile:

  • Günstig
  • Kein HUB notwendig
  • Timerfunktion
Nachteile:

  • Verbindungsabbrüche mit der App

Osram Lightify Plug

Mit der Beleuchtungserie Lightify bietet Osram nicht nur smarte Leuchtmittel an, sondern auch eine smarte Steckdose namens Plug. Das Gerät lässt sich sowohl in Gebäuden als auch im Garten mit Lampen, Leuchten und anderen Elektrogeräten vernetzen.

Die Steckdose, die mit Amazon Echo kompatibel ist, wird über die Lightify-App, den Lightify Switch oder per Knopfdruck am Gerät bedient. Wie alle smarten Osram-Geräte benötigt auch die Steckdose ein Gateway zur Bedienung. Im Gegensatz zu anderen intelligenten Steckdosen in unserem Vergleich verfügt dieses Gerät über einen Überlast- und Übertemperaturschutz sowie einen Hot Plug-Schutz. Einziger Nachteil: Angeschlossene Lampen lassen sich nicht dimmen.

Vorteile:

  • Innen & außen verwendbar
  • Überlast- & Übertemperaturschutz, Hot Plug-Schutz
  • Kompatibel mit Amazon Echo
Nachteile:

  • Gateway nötig
  • Angeschlossene Lampen nicht dimmbar

Der TP Link HS 110 ist mehr als nur eine smarte Steckdose. Er fungiert wenn gewünscht gleichzeitig als WLAN-Repeater und kann den aktuellen Stromverbrauch anzeigen. Schaltzentrale ist die kostenlose Home-Automatisierungs-App Kasa, in der sämtliche Einstellungen des Geräts vorgenommen und gespeichert werden. Zu den Funktionen gehört auch eine Zeitschaltuhr, die beispielsweise bei Dämmerung eine Anwesenheitssimulation startet.

Die Steckdose kann ebenfalls mit Amazon Echo gesteuert werden. Ein Schwachpunkt des Geräts ist allerdings die Signalstärke. Es verliert des Öfteren die WLAN-Verbindung und ist nicht mehr erreichbar, auch wenn der Router in direkter Nähe steht.

Vorteile:

  • WLAN-Repeater integriert
  • Stromverbrauchanzeige
  • Zeitschaltuhr
  • Kompatibel mit Amazon Echo
Nachteile:

  • Schwache Signalstärke

Koogeek Steckdose

Die einzige smarte Steckdose in unserem Vergleich, die mit Apples HomeKit und Siri Sprachsteuerung funktioniert, ist die von Koogeek. Sie kann entweder direkt über die Apples eigene Smart Home-App oder die Anwendung von Koogeek gesteuert werden. In den Anwendungen lassen sich unter anderem Zeitpläne und Timer einstellen, in denen angeschlossene Geräte zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch ein- oder ausgeschaltet werden. Außerdem zeigt sie euch an, wie viel Strom die Steckdose in Echtzeit verbraucht.

Die Steckdose wird über das WIFI-Netzwerk gesteuert. Eine Bridge ist also nicht nötig. Einziger Nachteil ist die klobige Form des Geräts, die deutlich größer als bei der Konkurrenz ausfällt.

Vorteile:

  • Apple HomeKit kompatibel
  • Timerfunktion
  • Anzeige des Stromverbrauchs in der App
  • Keine Bridge nötig
Nachteile:

  • Klobige Form

Gigaset elements plug

Gigaset bietet ein umfangreiches Smart Home-Sortiment an, das nicht nur Alarmanlagen und Bewegungsmelder umfasst, sondern auch eine Funksteckdose namens elements plug.

Die intelligente Steckdose wird über eine App gesteuert und benötigt die Gigaset Basisstation, die die Informationen des iPhones an das Gerät sendet. Zum Funktionsumfang der App gehört auch eine Timereinstellung, in der sich bestimmte Szenarien festlegen lassen. Eine Verbindung mit Apple HomesKit oder Amazon Echo ist allerdings nicht möglich.

Vorteile:

  • Timerfunktion
Nachteile:

  • Basisstation nötig
  • Keine Verbindung zu Apple HomeKit oder Amazon Echo