Suche
Marie Zubehör von

7 Bewertungen
4,57 Sterne

Allzeit scannbereit: Scannerstifte für das iPhone

Gehört ihr auch zu denjenigen, die in Büchern oder auf Dokumenten Sätze markieren, um später das Wichtigste im Blick zu haben? Mit einem Scannerstift könnt ihr euch das umständliche Markieren sparen, denn sie scannen Texte sofort ein und senden sie via Bluetooth an das iPhone. Wir stellen euch 3 praktische Geräte vor.

Inhaltsverzeichnis:

Scanmarker Air

Der Scanmarker Air funktioniert wie ein Textmarker. Einfach mit dem Digitalstift über gedruckte Informationen aus Zeitungen, Büchern oder Briefen fahren und der Text wird über Bluetooth per Dongle an die App auf dem iPhone geschickt. Der Stift liegt gut in der Hand und funktioniert ohne große Fehler. Auch bei der Übertragung von längeren Zahlen treten keine Probleme auf.

Die Arbeitserleichterung ist enorm, wenn man den Dreh raus hat. Anfangs ist etwas Übung notwenig, aber nach einiger Zeit geht das Scannen leicht von der Hand. Ein Nachteil des Scanmarker Air: Wenn das Papier nicht ganz glatt ist oder die Schrift hell ist, erkennt der Stift den Text oft nicht und man muss nachbearbeiten. Das Gerät unterstützt 43 Sprachen.

Vorteile:

  • Einfache Handhabung
  • Wenige Fehlerübertragungen
  • Unterstützt 43 Sprachen

Nachteile:

  • Einarbeitung notwendig
  • Probleme bei hellen Schriften

IrisPenAir 7

Der IrisPenAir 7 funktioniert ähnlich wie der Scanmarker Air, ist allerdings um einiges teurer. Die Handhabung ist ähnlich und auch hier dauert es einige Zeit, bis man sich in die Bedienung eingearbeitet hat. Versteht man das Prinzip, geht das Scannen leicht von der Hand.

Der IrisPenAir 7 kann entweder über Bluetooth per Dongle mit der App auf dem iPhone verbunden werden oder über ein USB-Kabel mit dem Computer, das das Gerät auch auflädt. Leider kommt es öfter zu Fehlübertragungen. Vor allem Kommata und Umlaute werden falsch interpretiert und benötigen eine aufwendige Nachbearbeitung.

Vorteile:

  • Einfache Handhabung

Nachteile:

  • Einarbeitung notwendig
  • Fehlübertragungen bei Kommata & Umlauten

C-Pen Exam Reader

Im Gegensatz zu den anderen Scanstiften verfügt der C-Pen Exam Reader auch über eine Vorlesefunktion in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Er ist damit nicht nur ein mobiler Helfer für alle Sprachlernenden, die ihre Aussprache trainieren möchten, sondern auch für Legastheniker. Der gescannte Text wird direkt auf dem Display im Scannerstift angezeigt oder kann über die mitgelieferten Kopfhörer angehört werden.

Mit einem Gewicht von gerade einmal 50 Gramm passt er in jede Tasche und kann überall mit hingenommen werden. Einziger Nachteil des Scannerstifts ist der hohe Preis.

Vorteile:

  • Vorlesefunktion
  • Anzeige des Textes auf dem Stift
  • Leicht

Nachteile:

  • Hoher Preis

Wenn ihr unterwegs seid und dringend ein Dokument scannen müsst, aber keinen Scanner dabei habt, findet ihr in diesem Artikel mehrere Apps, mit denen ihr Dokumente mit eurem iPhone scannen könnt.