Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Marie Zubehör von

5 Bewertungen
4,40 Sterne

Seilspringen – Sprünge vom iPhone zählen lassen mit Tangram Smart Rope

Das Smart Rope von Tangram ist das erste Springseil, das sich mit dem Smartphone koppeln lässt. Das innovative Gadget zählt nicht nur die Schwünge und zeigt sie in der Luft beim Springen an, sondern gibt auch Auskunft über die verbrannten Kalorien. Wir haben es für euch getestet.

Innovatives Design, bei Verarbeitung aber Luft nach oben

Das Smart Rope wurde mehrfach für sein innovatives Design ausgezeichnet. Es besteht aus zwei minimalistisch designten Handgriffen und einem Kunststoffseil mit LED-Panel in der Mitte. Auf den ersten Blick vermutet man nicht, dass es sich um ein smartes Hightech-Produkt handelt. Das Seil an sich ist sehr robust und hält einiges aus. Das Mittelstück mit dem eingearbeiteten LED-Panel besteht allerdings aus hartem Plastik und ist sehr steif, schwer und nicht flexibel. Stolpert man aus Versehen und das Stück berührt den Körper, kann es schnell wehtun. Im Vergleich zu normalen Springseilen lässt sich aufgrund des starren Mittelstücks beim Springen auch eine Unwucht feststellen. Bei der Verarbeitung des LED-Panels ist auf jeden Fall noch Potenzial nach oben.

In dem leuchtenden Panel sind 23 LEDs mit einer Farbtemperatur von 5600K verarbeitet, die Informationen in der Luft beim Springen anzeigen. Die LEDs passen sich bei der Anzeige der Bewegung des Seils an und schreiben ab einer bestimmten Geschwindigkeit die Anzahl der Schwünge oder verbrannten Kalorien quasi in die Luft. Welche Daten angezeigt werden, kann über den Knopf am Handgriff gewählt werden, was sich anfangs allerdings als sehr umständlich herausstellt. Es braucht einige Zeit, bis man die vielen Funktionen des Knopfes herausgefunden hat. Hat man die richtige Einstellung gefunden, sind die LEDs auch in hellen Räumen gut sichtbar.

Die angezeigten Informationen werden über integrierte Magnetsensoren in den Griffen erhoben. In ihnen sind vier Kugellager verarbeitet, die einen leichten und natürlichen Lauf garantieren. Die Griffe haben zwar eine glatte Oberfläche, fühlen sich aber sehr haptisch an und liegen auch beim Schwitzen gut in der Hand. Der integrierte Lithium-Polymer-Akku wird über einen Micro-USB-Anschluss geladen und benötigt etwa 2,5 Stunden für eine volle Ladung.

Tracking mit der Smart Gym-App

Wer seine Erfolge kontrollieren möchte, kann dies beispielsweise in der kostenlosen Smart Gym-App von Tangram tun. Die Anwendung ist übersichtlich gestaltet, leicht verständlich und einfach zu bedienen. Das Smart Rope verbindet sich über Bluetooth 4.0 mit dem iPhone, iPad oder der Apple Watch und liefert Daten zu den gesprungenen Schwüngen oder verbrauchten Kalorien. Zusammen mit Freunden könnt ihr an Wettbewerben teilnehmen und euch gegenseitig motivieren.

Die Kopplung mit dem iPhone klappt ohne Probleme und liefert aussagekräftige Daten. Das Seil ist auch mit anderen Apps wie dem Apple HealthKit synchronisierbar.

Fazit

Das Smart Rope von Tangram ist kein Schnäppchen, dafür bringt es buchstäblich neuen Schwung in das Seilspringen. Wer regelmäßig springt, wird seine Freude an dem Gadget haben, da es viele Informationen zum Training liefert. Für Gelegenheitsspringer ist es eher eine nette, aber teure Spielerei. Das Seil ist in verschiedenen Farbvarianten und vier verschiedenen Längen erhältlich, die sich nach eurer Körpergröße richten. Unser getestetes Seil mit den weißen Griffen ist exklusiv im Apple Store erhältlich. Weitere Varianten in Gold, Schwarz oder Silber findet ihr ihr bei Amazon.

Auch interessant