Suche
Marie Zubehör von

3 Bewertungen
4,33 Sterne

Ikea Home Smart Beleuchtung TRÅDFRI im Test

Ikea springt auf den Trend der smarten Beleuchtung auf und hat seine erste Home Smart-Serie namens TRÅDFRI auf den Markt gebracht. Mit den Beleuchtungssets, die aus dimmbaren Leuchtmitteln und passenden Fernbedienungen bestehen, möchte der schwedische Möbelkonzern eine neue Alternative zu teureren Beleuchtungsserien von Philips oder Osram bieten. Die Serie umfasst eine Reihe von Lichtlösungen wie Dimmfunktionen oder kaltes und warmes Licht.

Inhaltsverzeichnis:

Sofort einsetzbar

Alle Produkte der Home Smart-Serie sind Plug-and-play-Lösungen. Das bedeutet, dass sie ohne zusätzliche Verkabelung oder Hilfe eines Elektrikers auskommen und einfach und sofort einsetzbar sind. Die Home Smart-Reihe ist in verschiedenen Sets erhältlich. Es wird sowohl ein Set mit einfachem Dimmer angeboten als auch eines, mit dem sich die Lichtfarbe anpassen lässt. Jeder Dimmer benötigt eine spezielle Glühbirne, die nur mit dieser Fernbedienung gekoppelt werden kann.

Schnelle & unkomplizierte Installation

Die Installation der TRÅDFRI ist kinderleicht und dauert nur wenige Minuten. Sobald ihr die mitgelieferte Batterie in die Fernbedienungen eingelegt habt, könnt ihr auch schon starten. Die Bedienung des Single-Dimmers erfolgt über eine kleine, runde Fernbedienung, die wahlweise in Gelb, Weiß oder Schwarz erhältlich ist. Das Steuergerät für kaltes und warmes Licht muss vor der ersten Benutzung mit der Glühbirne gekoppelt werden. Dies geschieht über einen kleinen Knopf im Batteriefach, der mindestens 10 Sekunden mit einem Abstand von maximal 5 Zentimetern an der Leuchtquelle gedrückt werden muss.

Intuitive Bedienung

Ist die Beleuchtung mit den Fernsteuerungen verbunden, lassen sich die Lichtquellen sofort bedienen. Die Steuergeräte könnt ihr bei Benutzung entweder in der Hand halten oder mit einem mitgelieferten Halter an der Wand montieren. Entscheidet ihr euch für einen Wandhalter, haften sie dank Magneten von alleine an der Halterung. Bei vollgeladenem Akku erreichen sie eine Reichweite von bis zu zehn Metern, wenn sie nicht von Wänden blockiert wird.

Die Bedienung beider Steuergeräte erklärt sich von alleine und erfolgt intuitiv. Dreht ihr den runden Single-Dimmer nach links, wird das Licht dunkler und kann ausgeschaltet werden. Dreht ihr die Fernbedienung nach rechts, wird das Licht heller. Die Icons auf dem weißen Steuergerät erklären sich ebenfalls von alleine. Mit den rechten und linken Pfeilen ändert ihr die Lichtwärme und mit den Lichttasten oben und unten reguliert ihr die Helligkeit. Das TRÅDFRI-Set kann bis auf bis zu je zehn LED-Leuchtquellen erweitert werden, die gleichzeitig gedimmt und ein- und ausgeschaltet sowie von warmem zu kaltem Licht gewechselt werden können.

Mit der kostenlosen TRÅDFRI App könnt ihr zusätzlich einen Timer einstellen, das Licht dimmen und wieder heller drehen. Um die Anwendung nutzen zu können, braucht ihr allerdings das TRÅDFRI Gateway und eine Fernbedienung. Nach erfolgreicher Installation könnt ihr dann von unterwegs die Lichtfarbe und Helligkeit zuhause einstellen. Insgesamt können bis zu sieben Geräte eine einzelne Lampe steuern.

Fazit

Ikea bietet mit der TRÅDFRI-Serie eine günstige Alternative zu den teuren Smart Home Beleuchtungen von Philips, Osram oder Belkin. Die Leuchtmittel sind sehr schnell eingerichtet, lassen sich intuitiv bedienen und funktionieren einwandfrei.

Die smarten Lichtquellen machen vor allem dann Sinn, wenn ihr mit warmen oder kaltem Licht die Stimmung im Raum beeinflussen möchtet. So könnt ihr beispielsweise ein bestimmtes Licht am frühen Morgen, ein anderes für den Abend oder ein Drittes für das Arbeiten zu Hause einstellen.