Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Marie Zubehör von

6 Bewertungen
4,33 Sterne

Askborg ExerSound Bluetooth In-Ear-Kopfhörer im Test

Wer oft Sport macht und dabei Musik mit seinem iPhone hört, kennt das Problem der störenden Kabel oder Kopfhörer, die bei der kleinsten Bewegung ihren Halt verlieren. Hier helfen kabellose Sportkopfhörer wie der Askborg ExerSound, der nicht nur ein gutes Klangerlebnis bietet, sondern auch einen starken Halt. Wir haben ihn für euch ausgiebig getestet.

Inhaltsverzeichnis:

Verarbeitung: günstig, aber solide

Die Kopfhörer werden in einer schwarzen, runden Box mit Reißverschluss geliefert. Die Ober- und Unterseite des Cases ist zusätzlich gepolstert, sodass die Kopfhörer ausreichend geschützt sind. In der Box befinden sich neben den Kopfhörern auch ein Micro-USB-Kabel und zwei Ersatz-Ohrkäppchen.

Die Kopfhörer sind aus Kunststoff hergestellt und dementsprechend leicht. Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck und alle Knöpfe funktionieren einwandfrei, auch wenn sie sich im Vergleich zu höherpreisigen In-Ears schwerfälliger drücken lassen. Es ist beispielsweise ein deutliches Klickgeräusch beim Betätigen der Laut- und Leise-Tasten hörbar. Auch das Kabel, das die beiden Kopfhörerelemente miteinander verbindet, ist anfangs bedingt durch den Transport sehr steif und wird erst mit der Zeit dehnbarer.

Auf dem rechten Kopfhörerelement sind die Bedienelemente verarbeitet, mit denen sich das Gerät steuern lässt. Neben dem Ein-/Aus-Schalter findet ihr dort auch Laut- und Leise-Tasten, einen verdeckten Micro-USB-Eingang und ein Mikrofon.

Bedienung: einfach & intuitiv

Die Kopfhörer werden mit einem Micro-USB-Kabel aufgeladen. Eine komplette Aufladung dauert rund zwei Stunden. Eine rote LED am rechten Kopfhörerelement zeigt an, dass das Gerät lädt. Sobald die Batterie vollgeladen ist, wechselt die LED zu Blau und der Kopfhörer ist bis zu 8 Stunden einsatzbereit.

Die Bluetooth-Kopfhörer lassen sich schnell und leicht mit dem iPhone verbinden. Wenn ihr die In-Ears mit einem neuen Gerät pairen möchtet, müsst ihr den Power Button so lange gedrückt halten, bis die LED abwechselnd Blau und Rot blinkt. Wenn ihr sie mit dem zuletzt genutzten Gerät verbinden möchtet, müsst ihr nur den Power-Button gedrückt halten, bis die LED blau leuchtet. Das Gerät schaltet ihr aus, indem ihr den Power Button so lange drückt, bis ihr einen Signalton hört. Das iPhone zeigt mit einem kleinen Icon am oberen Bildschirmrand an, wie voll der Akku der ExerSounds noch ist.

Tragegefühl: verbesserungswürdig

Die In-Ears lassen sich einfach aufsetzen. Wer dennoch Probleme hat, findet in der beigelegten Bedienungsanleitung Hilfe. Die Kopfhörer sind so geformt, dass sie auf dem Ohr perfekt sitzen sollen, selbst wenn ihr euch im Fitnessstudio auspowert. Bei Brillenträgern treten allerdings Probleme auf, da die Kopfhörerelemente an die Bügel stoßen. Die Folge: Wenn man den Kopf beispielsweise beim Laufen bewegt, sind deutliche Geräusche hörbar. Bei Aktivitäten, bei denen man nicht viel springt, sitzen die In-Ears zwar fest, beim Joggen beispielsweise können sie allerdings schnell verrutschen. Ein weiterer Nachteil sind die Ohrkäppchen, die nur in einer Größe mitgeliefert werden und deshalb nicht individuell an die Ohren angepasst werden können.

Sound: klar, aber ohne starken Bass

Der Sound ist typisch für In-Ears: Die Musik wird klar und natürlich mit Schwächen beim Bass wiedergegeben. Die Wiedergabe ist differenziert, ohne dass einzelne Frequenzen unangenehm hervorgehoben werden. Ein Knistern oder Kratzen ist selbst bei hohen Lautstärken nicht zu hören. Außengeräusche werden zudem zuverlässig ausgeblendet, was vor allem im Hinblick auf den günstigen Preis der Askborg ExerSounds seinesgleichen sucht. Auch beim Telefonieren ist der Klang sehr gut. Man versteht nicht nur seinen Gesprächspartner klar, sondern wird auch gut verstanden.

Fazit:

Die Askborg ExerSound Bluetooth In-Ear-Kopfhörer bieten einen guten Klang und viele Funktionen zu einem fairen Preis. Der Sound kommt zwar nicht an hochwertige Kopfhörer ran, dennoch ist er für ein Modell für unter 20 Euro sehr gut. Leichte Abstriche muss man bei dem günstigen Preis auch bei der Verarbeitung und dem Tragegefühl machen. Der Kopfhörer eignet sich deshalb eher für Aktive, die leichten Sport machen und nicht viel Geld für In-Ears mit einem guten Sound ausgeben möchten.

Zum Tagespreis der Askborg ExerSound Bluetooth Kopfhörer bei Amazon.

Auch interessant