Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 21.10.2014 19:45 Uhr
News von

1 Bewertungen
4,00 Sterne

Apple plant Beats Music-Abo im Preis zu senken

Apple plant Beats Music-Abo im Preis zu senkenWie das Blog re/code erfahren haben will plant Apple, den eigens erworbenen Streaming-Dienst Beats Music zu einem Kampfpreis anzubieten. Während Spotify noch mit einer Familienlizenz punkten will (Preis pro zusätzlichem Account: 5 Euro), möchte Apple den Ohrenzeugenberichten nach generell nur 5 Euro pro aktivem Beats Music Account haben. Der Grund scheint ebenso einfach wie einleuchtend: Apples bessere iTunes-Kunden geben im Schnitt 60 Euro im Jahr für Musikalben aus – umgerechnet 5 Euro pro Monat.

Beats MusicDabei wurde nur von den besten Kunden gesprochen. Eine größere Kundenbasis, die auch aus dem Streaming-Geschäft kommt, spült Geld in die Taschen. Da die Umsätze mit gekaufter Musik kontinuierlich sinken, machen die Überlegungen des iPhone-Herstellers durchaus Sinn. Aktuell ist Beats Music noch nicht in Europa erhältlich. Das kann sich aber schnell ändern, denn Apple hätte die Marke nicht gekauft, wenn sie sich nicht weltweit nutzen ließe.

Meinung: Der Streaming-Markt ist im Umbruch, so scheint es. Steigt Apple mit in den Ring, dann kommt richtig Bewegung in die Anbieter. Alle werden den Preiskampf nicht überleben. Und Apple hat aufgrund seines Status als weltgrößter Musikhändler traditionell ein gutes Verhältnis zu den Musikverlagen. Nutzt der Mac-Hersteller diese guten Beziehungen, könnte es eng werden für Spotify. Pandora und Co. 

Auch interessant

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen