Suche
Sven 10.10.2014 11:03 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,25 Sterne

Quarterback Colin Kaepernick kassiert Geldstrafe – wegen seiner Kopfhörer

San Francisco 49ersDer bei den San Francisco 49ers spielende Quarterback Colin Kaepernick hat offenbar gegen den Exklusivdeal zwischen der nordamerikanischen Football Liga (NFL) und Bose verstoßen. Das berichtet ESPN. Während einer Pressekonferenz trug der Profisportler Kopfhörer der von Apple aufgekauften Marke beats. Satte 10.000 Euro wird Kaepernick die Episode kosten. Ob er diese Strafe jedoch selbst bezahlt, ist ungewiss. Kaepernick ist Werbefigur von Beats. Er tritt in eigenen Werbespots auf uns hat einen eigenen Deal mit der Apple-Tochter. Für den publicitywirksamen Auftritt bei der Pressekonferenz wird wohl der Kopfhörerhersteller die Strafe übernehmen.

Beweisfoto Kaepernick mit den Beats-Kopfhörern

Beweisfoto Kaepernick mit den Beats-Kopfhörern

Das Besondere an den von Kaepernick getragenen Headphones in Pink ist, dass sie eine Sonderedition sind – die Farbe soll an den Monat des Brustkrebses erinnern. Eigentlich eine gute Sache. Doch auch für die NFL und alle Spieler gilt: Vertrag ist Vertrag.

Meinung: Werbewirksamer „Ausrutscher“ eines Superstars. Beats macht offenbar alles richtig, um in den Schlagzeilen zu bleiben. So eine ähnliche Konstellation im Zusammenhang mit Kopfhörern gab es bereits bei der FIFA Fussball WM in Brasilien 2014.

 

Auch interessant