Suche
Sven 07.10.2014 20:04 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Apple verlagert Produktionskapazitäten zugunsten von iPhone 6 Plus

Objekt der Begierde – das iPhone 6 Plus

Offenbar hat Apple unterschätzt, wie gerne die Kunden das Phablet iPhone 6 Plus haben. Einem Bericht der taiwanesischen Digitimes zufolge, verlagert der Mac-Hersteller Produktionskapazitäten vom iPhone 6 zugunsten des iPhone 6 Plus. Die Quellen der Nachrichtenseite behaupten, dass 3-4 Millionen iPhone 6 ausgeliefert werden, um die Verfügbarkeit des iPhone 6 Plus zu verbessern. Weiter betont das Blatt, dass sich die angespannte Verfügbarkeitssituation nicht von heute auf morgen verändern wird.

Einerseits fehlen den Zulieferern die passenden Teile, um einfach so ein iPhone 6 Plus zu bauen, andererseits muss die Logistik für die deutlich größeren iPhones angepasst werden. Beides zusammen wird eine längere Zeit in Anspruch nehmen. Somit ist in der Tat nicht damit zu rechnen, dass das iPhone 6 Plus sehr bald in ausreichenden Stückzahlen in den Regalen liegen wird.

Meinung: Hat sich Apple schon wieder verschätzt? Wer letztes Jahr ein iPhone 5S haben wollte, erlebt heuer ein Deja-Vu. Damals war es das bunte 5C, dem Produktionskapazitäten abgeknapst werden mussten, um die Nachfragenach dem Topmodell zu bedienen. Heute ist es das Phablet iPhone 6 Plus, das unter der Fehlplanung leidet.